Pirna
Merken

Verkäuferin verhindert Betrug in Freital-Hainsberg

2.000 Euro in Gutscheinkarten für einen Gewinn von 49.000 Euro. Dass dieses Geschäft nicht aufgeht, war einer 81-Jährigen nicht gleich klar. Aber sie bekam Hilfe. Der Polizeibericht aus SOE.

 3 Min.
Teilen
Folgen
© Symbolfoto: SZ/Eric Weser

Eine aufmerksame Verkäuferin verhinderte am Dienstag einen Betrugsversuch an einer 81-jährigen Frau in Freital. Unbekannte hatten am Telefon behauptet, sie habe mehr als 49.000 Euro gewonnen und forderten sie auf, Gutscheinkarten im Wert von 2.000 Euro zu kaufen, um an das Geld zu kommen. Als die Frau in einem Geschäft in Freital-Hainsberg die geforderten Karten kaufen wollte, erkannte eine Verkäuferin die Betrugsmasche und bewahrte die Frau vor finanziellen Verlusten.

Die Polizei rät:

  • Sprechen Sie sich mit Angehörigen ab, wenn Sie solche Nachrichten bekommen!
  • Gehen Sie nicht auf Gewinnversprechen ein! Wenn Ihnen Geld ohne Gegenleistung angeboten wird, handelt es sich um Betrug.
  • Wenn Sie aufgefordert werden, eine Leistung mit Guthabenkarten zu bezahlen, beenden Sie den Kontakt! Es handelt sich um Betrug.
  • Informieren Sie im Verdachtsfall die Polizei!

Tisch beschädigt in Pirnaer Bank

Unbekannte haben zwischen dem 25. und 26. März 2024 versucht, einen Tisch im Eingangsbereich eines Geldinstituts am Dohnaischen Platz in Pirna zu beschädigen. Dabei entstand ein Schaden von etwa zehn Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Einbruch in Scheune in Rathewalde

Unbekannte brachen in eine Scheune an der Straße Am Grünbach in Rathewalde (Hohnstein) ein. Dabei entwendeten sie mehrere Elektrogeräte sowie ein Kinderquad. Bekannt wurde der Vorfall am Samstag. Die genaue Höhe des Schadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Hakenkreuz-Schmiererei in Papstdorf

Im Zeitraum vom 17. bis zum 26. März 2024 haben Unbekannte an einer Wand eines Gebäudes an der Pionierlagerstraße ein rund 50 Zentimeter großes Hakenkreuz mit schwarzer Farbe gesprüht. Wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt nun die Polizei.

Unfall mit 5.000 Euro Schaden in Kurort Gohrisch

Am Dienstag kam es auf der Königsteiner Straße in Gohrisch zu einem Auffahrunfall zwischen einem VW Fox und einem VW Lupo. Die 72-jährige Fahrerin des VW Fox konnte nicht rechtzeitig bremsen und verursachte einen Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Sachschaden bei Unfall in Neustadt in Sachsen

Bei einem Unfall am Dienstagabend entstand auf einem Parkplatz an der Dresdner Straße in Neustadt/Sachsen ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Die 56-jährige Fahrerin eines VW Golf stieß beim Rückwärtsausparken mit einem Volvo XC60 zusammen, der daneben einparkte.

Zu schnell unterwegs in Possendorf

Polizisten des Reviers Freital-Dippoldiswalde haben am Dienstagvormittag auf der Rippiener Straße/Ecke Simons Wiese in Possendorf (Bannewitz) Geschwindigkeitskontrollen vorgenommen. Dabei wurden vier Verstöße festgestellt, wobei die höchste gemessene Geschwindigkeit bei 49 km/h lag, obwohl in diesem Bereich lediglich 30 km/h erlaubt sind.

Wildunfall in Bad Gottleuba-Berggießhübel

Am Dienstag kollidierte ein Mitsubishi ASX mit einem Reh auf der Straße Waldweg in Bad Gottleuba-Berggießhübel. Die 62-jährige Fahrerin des Autos blieb unverletzt, das Reh verendete. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro.