merken
PLUS Radeberg

Radeberg: 31-Jähriger verursacht hohen Schaden

Der VW-Fahrer rammt bei einem Unfall in der Radeberger Innenstadt mehrmals den Bordstein und ein Auto. Er muss ins Krankenhaus.

Ein Leichtverletzter und 35.000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Unfalls in Radeberg.
Ein Leichtverletzter und 35.000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Unfalls in Radeberg. © Symbolbild: Rene Meinig

Radeberg. Im Zentrum von Radeberg hat sich am Montagnachmittag ein ungewöhnlicher Unfall ereignet. Nach Angaben der Polizei krachte ein 31-Jähriger mit seinem VW auf der Pulsnitzer Straße mehrmals gegen den Bordstein. Das Vorderrad und andere Teile des Autos wurden dabei beschädigt. Die Fahrt endete schließlich an der Dresdner Straße. Dort prallte der Volkswagen gegen ein parkendes Auto.

Rettungskräfte brachten den leicht verletzten Fahrer in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 35.000 Euro. Die Pulsnitzer- und Dresdner Straße mussten zur Unfallaufnahme und Reinigung gesperrt werden. Weshalb der Mann gegen Bordstein und Auto fuhr, ist unklar. Die Polizei untersucht den Fall. (SZ)

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg