SZ + Radeberg
Merken

Ottendorf-Okrilla hat einen der jüngsten Förster Sachsens

Victor Parthey hat mit 28 Jahren das Forstrevier Ottendorf-Okrilla übernommen. Weshalb er sich diesen Beruf aussuchte hat und wie seine erste Bilanz ausfällt.

Von Thomas Drendel
 5 Min.
Teilen
Folgen
Victor Parthey in seinem Revier in der Laußnitzer Heide. Er ist für eine Fläche von 1.800 Hektar zuständig.
Victor Parthey in seinem Revier in der Laußnitzer Heide. Er ist für eine Fläche von 1.800 Hektar zuständig. © Sven Ellger

Ottendorf-Okrilla. Wäre da nicht der breitkrempige Hut und die grüne Fleecejacke mit dem Aufnäher "Sachsenforst", bei Victor Parthey würde man eher auf einen Studenten tippen. Das Alter passt. Er ist 28 Jahre alt und im Grunde hat er bis vor wenigen Monaten auch Hörsaal-Bänke gedrückt. Inzwischen ist er aber einer der jüngsten Förster in Sachsen. Seit Dezember leitet er das Forstrevier Ottendorf-Okrilla. Eine Blitzkarriere gewissermaßen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Radeberg