Radeberg
Merken

Chancen und Gefahren beim Gaming: Infoabend in Arnsdorf

Der Verein "Arnsdorf hilft" lädt am 30. November zu einer Infoveranstaltung zum Thema „Mediennutzung von Kindern“ ein.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Wenn Kinder zocken: In Arnsdorf gibt es dazu nun eine Infoveranstaltung für Eltern.
Wenn Kinder zocken: In Arnsdorf gibt es dazu nun eine Infoveranstaltung für Eltern. © SZ/Dietmar Thomas (Symbolfoto)

Arnsdorf. Die vom Verein "Arnsdorf hilft" organisierte Veranstaltungsreihe "Eltern stärken, Kinder schützen" will Eltern Einblicke in die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen vermitteln und auf mögliche Gefahren im Internet hinweisen.

Welche das sind, und wie man Kinder und Jugendliche davor schützen kann, erfährt man im Rahmen der Infoveranstaltung "Chancen und Gefahren beim Gaming", die am Donnerstag, 30. November, um 19 Uhr im Arnsdorfer Schulpavillion (Mensa) auf der Stolpener Straße 49 stattfindet.

Immer früher kommen Kinder mit elektronischen Medien in Berührung. Aktuelle Studien haben ergeben, dass 50 Prozent aller deutschen Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren ein Smartphone besitzen und somit Zugriff aufs Internet haben. Die Familie ist meist der erste Ort, an dem die Weichen für die Mediennutzung gestellt werden. Hier werden Regeln zum Medienkonsum formuliert, Vereinbarungen mit den Kindern getroffen. Oft stehen jedoch Eltern in Fragen der "richtigen" Medienerziehung ratlos gegenüber.

Auf der Infoveranstaltung haben Eltern die Gelegenheit gemeinsam mit medienpädagogischen Akteuren hinter die Kulissen einer Welt zu blicken, die für Erwachsene oft verschlossen bleibt. Interessenten werden gebeten, sich für diese Veranstaltung anzumelden, vorzugsweise unter [email protected] (SZ/Kö)