Radeberg
Merken

Radeberger Kinoverein zeigt Sozialdrama

In Radeberg wird wieder Kino gezeigt: Am kommenden Wochenende flimmert das französische Sozialdrama "Wie im echten Leben" mit Juliette Binoche über die Leinwand.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Rolf Daehne ist der Leiter der Radeberger Kinobar - am Wochenende zeigt er "Wie im echten Leben".
Rolf Daehne ist der Leiter der Radeberger Kinobar - am Wochenende zeigt er "Wie im echten Leben". © Sven Ellger

Radeberg. Das französische Drama "Wie im echten Leben" wird am kommenden Wochenende in der Radeberger Kinobar gezeigt. Juliette Binoche spielt darin eine Schriftstellerin, die undercover in einer Putzkolonne mitarbeitet, um für ihr nächstes Buch zu recherchieren.

Inspiration für den Film war dabei ein Buch der französischen Journalistin Florence Aubenas. "Diese hatte 2010 von ihren eigenen Undercover-Erfahrungen berichtet und damit der Welt da draußen gezeigt, was es bedeutet, am unteren Ende zu leben und schwere Arbeit für wenig Geld zu machen", schreiben die Veranstalter in einer Pressemitteilung. "Und eben den Dreck anderer wegräumen zu müssen, die nicht einmal wissen, dass es dich gibt."

Im Film stelle sich dabei immer die Frage: Ist Freundschaft über Klassengrenzen möglich? Herausfinden können das alle Filmfreunde am Freitag, 27. Oktober, und Samstag, 28. Oktober, um 20 Uhr in der Radeberger Kinobar in der Badstraße 14. Weitere Infos auch unter www.kino-radeberg.de. (SZ/vb)