SZ + Radeberg
Merken

Mehr Corona-Patienten in Radeberger Klinik

Die Zahl der Corona-Patienten, die in Radeberg stationär behandelt werden, ist in den letzten Wochen gestiegen. Ähnlich sieht es im Landkreis Bautzen aus.

Von David Berndt & Siri Rokosch
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Asklepios- ASB - Klinik in Radeberg kämpft immer noch mit Personalmangel. Zudem steigt die Zahl der stationär aufgenommenen Corona-Patienten.
Die Asklepios- ASB - Klinik in Radeberg kämpft immer noch mit Personalmangel. Zudem steigt die Zahl der stationär aufgenommenen Corona-Patienten. © Marion Doering

Radeberg. Vor drei Wochen wurden in der Radeberger Asklepios-ASB-Klinik noch drei Menschen mit einer Corona-Infektion stationär behandelt. Seit dem 27. Juli liegt diese Zahl höher, sagt die Asklepios-PR- und Marketing-Managerin Nicole Menzel Sächsische.de: "Aktuell behandeln wir in Radeberg täglich zwischen sechs und acht Corona-Patienten auf der Normalstation."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!