SZ + Radeberg
Merken

Leben mit 752 Euro - immer mehr Rentner auf Spenden angewiesen

Die steigenden Preise treiben immer mehr Rentner in die Armut. Ute Lange ist nur eine von denen, die auf den Radeberger Tisch angewiesen sind. Dort werden die Lebensmittel knapp.

Von Siri Rokosch
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ute Lange ist Witwe. Sie ist auf Lebensmittelspenden angewiesen, weil das Geld nicht mehr reicht.
Ute Lange ist Witwe. Sie ist auf Lebensmittelspenden angewiesen, weil das Geld nicht mehr reicht. © Marion Doering

Radeberg. Ute Lange ist gelernte Glasschleiferin. Zuletzt arbeitete sie im Dialysezentrum der Firma bei Alpha-Plan in Radeberg in der Reinigung. Seit dem Tod ihres Mannes muss die 62-Jährige mit 752 Euro Witwenrente auskommen. Weil das nicht reicht, stockt sie auf. Und wenn sie in drei Jahren ihren eigenen Rentenanspruch annimmt, erhält sie für insgesamt 40 Jahre Arbeit 666 Euro, erzählt sie.

Ihre Angebote werden geladen...