merken
Radeberg

Raub in Radeberg

Der Täter war ins Wohnzimmer eines Einfamilienhauses geschlichen. Dort überraschte ihn eine ältere Frau.

Im Zusammenhang mit dem Raub in Großerkmannsdorf sucht die Polizei einen südländisch aussehenden Mann.
Im Zusammenhang mit dem Raub in Großerkmannsdorf sucht die Polizei einen südländisch aussehenden Mann. © Symbolbild: Rene Meinig

Radeberg. Ein Raub hat sich am Mittwochnachmittag im Radeberger Ortsteil Großerkmannsdorf ereignet. Nach Angaben der Polizei war der Täter gegen 15.20 Uhr zunächst unentdeckt in ein Einfamilienhaus gelangt. Dort schlich er sich ins Wohnzimmer und nahm aus einer Geldbörse Bargeld in Höhe von knapp 150 Euro. Dann bemerkte die Seniorin den Fremden jedoch und sprach ihn an. Er rannte nach draußen und die Dame folgte ihm.

Auf dem Grundstück schubste der Mann die Frau, lief davon und sprang unerkannt in einen Pkw. Glücklicherweise blieb die Seniorin unverletzt. Zu dem Vorfall sucht die Polizei nun Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Täter oder zum Fahrzeug machen? Der südländisch aussehende Räuber war auffällig klein, schlank und mittleren Alters. Er floh offenbar in einem dunklen Kleinwagen älteren Modells mit möglicherweise ungarischen Kennzeichen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter 03578 3520 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (SZ/td)

Anzeige
Jetzt Traumküche planen per Click & Meet
Jetzt Traumküche planen per Click & Meet

Eine neue Küche im Frühling? Kein Problem! Termin vereinbaren, vorbeikommen und Küchenträume wahr werden lassen.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg