Radeberg
Merken

Zeugensuche nach Unfall in Radeberg

Wer ist bei "Rot" gefahren? Nach einem Unfall in Radeberg mit einem leicht Verletzten sucht die Polizei Zeugen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Zwei Unfallbeteiligte in Radeberg gaben an, bei "Grün" gefahren zu sein. Deswegen sucht die Polizei nun Zeugen.
Zwei Unfallbeteiligte in Radeberg gaben an, bei "Grün" gefahren zu sein. Deswegen sucht die Polizei nun Zeugen. © Symbolfoto: Rene Meinig

Radeberg. Es steht Aussage gegen Aussage nach einem Unfall in Radeberg und deshalb sucht die Polizei Menschen, die am Donnerstag, 9. November, einen Unfall beobachtet haben. Am Vormittag gegen 8.30 Uhr waren zwei Autos an der Ampelkreuzung Christoph-Seydel-Straße Ecke Pulsnitzer Straße zusammengestoßen.

Sowohl die 63-jährige Autofahrerin als auch der beteiligte 61-jährige Fahrer des anderen Autos gaben ihrerseits an, bei "Grün" gefahren zu sein. Deshalb bittet die Polizei um Zeugenhinweise um den Unfallhergang klären zu können.

Die 63-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Beide Toyotas waren durch den Aufprall nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 035783520 zu melden. (SZ/siri)