merken
PLUS Radeberg

Preise im Stadtbad Radeberg steigen

Erwachsene müssen einen Euro mehr für das Tagesticket als bisher bezahlen. Auch die Familienkarte wird teurer. Wie die Preissteigerung begründet wird.

Im Stadtbad Radeberg wird das Schwimmen teurer. Für Erwachsene steigt der Preis für das Tagesticket um einen Euro.
Im Stadtbad Radeberg wird das Schwimmen teurer. Für Erwachsene steigt der Preis für das Tagesticket um einen Euro. © Archivfoto: Lutz Weidler

Radeberg. Angesichts der Temperaturen denkt momentan wohl niemand ans Schwimmen im Radeberger Stadtbad. Auf der Tagesordnung der Stadträte stand das Bad jetzt trotzdem.

Ihnen lag ein Antrag des Betreibervereins vor, in dem die Mitglieder eine Anhebung der Preise vorschlagen. Einstimmig folgten die Räte dem Papier. Danach wird künftig das Tagesticket pro Erwachsenen drei Euro kosten, bisher waren es zwei Euro. Ermäßigte zahlen zwei Euro, bisher sind es 1,50 Euro. Auch für die Familienkarte müssen Badegäste mehr bezahlen. Sie kostet bisher 6,50 Euro, künftig werden es neun Euro sein. Die Jahreskabine wird ebenfalls teurer. Bisher kostete sie 30 Euro, jetzt sind es 40 Euro.

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Zum Vergleich hat der Stadtbadverein die Preise benachbarter Bäder aufgelistet. Danach sind das Waldbad Langebrück mit 3,50 für die Erwachsenen-Tageskarte und das Teichwiesenbad mit vier Euro noch etwas teurer. Das Karswaldbad Arnsdorf und das Freibad Wachau liegen etwas unter dem Radeberger Preis.

Begründet wird der Schritt mit den gestiegenen Kosten für Strom, Wasser und Personal. Auch wurde unter anderem in einen neuen Zaun, in den Kiosk und in einen Sonnenschutz investiert. Diese Projekte seien aus den Rücklagen bezahlt worden. Sie sind jetzt aufgebraucht. Seit 2012 waren die Preise im Stadtbad nicht mehr angeglichen worden. (SZ/td)

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg