SZ + Radeberg
Merken

Provisorischer Radweg von Langebrück bis Radeberg-Lotzdorf soll im Frühjahr fertig sein

Noch fehlen 300 Meter, dann kann der von den Bürgen initiierte provisorische Radweg von Langebrück bis nach Radeberg-Lotzdorf durchgängig genutzt werden. Ab wann Radfahrer dort fahren können.

Von Siri Rokosch
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der provisorische Radweg von Langebrück nach Lotzdorf kann derzeit von der Eisenbahnunterführung am Q-Weg in der Dresdner Heide bis zum Langebrücker Saugarten/Dörnichtweg benutzt werden - und bald auch bis nach Radeberg-Lotzdorf.
Der provisorische Radweg von Langebrück nach Lotzdorf kann derzeit von der Eisenbahnunterführung am Q-Weg in der Dresdner Heide bis zum Langebrücker Saugarten/Dörnichtweg benutzt werden - und bald auch bis nach Radeberg-Lotzdorf. © Foto: SZ/Archiv: Siri Rokosch

Radeberg/Langebrück. Radfahrer können sich auf das Frühjahr freuen. Wenn in der Dresdner Heide die Vögel zwitschern und die Bäume grün werden, wird auch der ruhige "Radweg" von Langebrück bis nach Radeberg-Lotzdorf, erst durch den Wald und dann über blühende Felder, durchgängig nutzbar sein. Das zumindest kündigt der Ortsvorsteher von Liegau-Augustusbad, Raimund Pecherz (Wir für Liegau) an.

Ihre Angebote werden geladen...