SZ + Radebeul
Merken

Blick ins Klassenzimmer

Am Gymnasium Weinböhla wird moderne Technik genutzt, um Schüler, die in Quarantäne sind, am Unterricht zu beteiligen.

Von Udo Lemke
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Blick in die Klasse 5a am Freien Gymnasium Weinböhla. Die Kinder auf der großen Tafel sind zu Hause, sie werden von Deutschlehrerin Mareen Morelli ins Unterrichtsgespräch mit einbezogen.
Blick in die Klasse 5a am Freien Gymnasium Weinböhla. Die Kinder auf der großen Tafel sind zu Hause, sie werden von Deutschlehrerin Mareen Morelli ins Unterrichtsgespräch mit einbezogen. © Arvid Müller

Die 5 a des Freien Gymnasiums Weinböhla hat Deutsch-Unterricht. „Wir haben einige Schüler, die zu Hause in Quarantäne sind“, erklärt die Lehrerin. „Wir müssen natürlich zusehen, dass auch diese Schüler einen geregelten Schultag haben.“ Mehr noch: Moderne Technik macht es möglich, dass die drei Jungs und die beiden Mädchen von zu Hause ins Klassenzimmer schauen können, wie umgekehrt die Klasse die fünf Schüler vor sich sehen kann. Damit ist eine quasi reale Unterrichtssituation gegeben.

Ihre Angebote werden geladen...