SZ + Radebeul
Merken

Boxdorf feiert den Advent mit Nikolaus und Weihnachtsmann

Am Sonnabend gibt es an der Windmühle in Boxdorf bei Glühwein und Feuer ein buntes Bühnenprogramm und regionales Handwerk. Mit dabei: Weihnachtsmann und Nikolaus.

Von Lucy Krille
 2 Min.
Teilen
Folgen
Daniela Naumann verkauft beim Adventsmarkt in Boxdorf auch dieses Jahr wieder handgemachte Accessoires. Der Heimatverein hat für den Advent an der Windmühle ein buntes Programm organisiert.
Daniela Naumann verkauft beim Adventsmarkt in Boxdorf auch dieses Jahr wieder handgemachte Accessoires. Der Heimatverein hat für den Advent an der Windmühle ein buntes Programm organisiert. © Tina Bauschke

Boxdorf. Der Heimatverein Boxdorf lädt traditionell am Sonnabend zum Advent an der Windmühle ein. Im kleinen Saal, wo die Schülerbühne zu Hause ist, öffnet ab 14 Uhr das Weihnachtscafé mit Bastelangeboten für die Kinder. Draußen startet 14.30 Uhr das Bühnenprogramm, bei dem die Ritter der Schwafelrunde den Auftakt machen. Die Theatergruppe aus Dresden nutzt die Schülerbühne an der Windmühle für ihre Proben und hat schon in der Vergangenheit mit dem Heimatverein zusammengearbeitet. Danach führt die Kindertanzgruppe Gärtner ein Programm auf, gefolgt von einem Puppenspiel. „Kasper und der Weihnachtsstern Schnuppe“ heißt das diesjährige Stück.

"Wenn es dann so langsam dunkel wird, kommt sicherlich der Nikolaus vorgefahren", sagt der Vorsitzende des Heimatvereins Burkhard Hartung. Er ist den Kindern oft nur als geheimnisvoller Mann bekannt, der am 6. Dezember etwas in die Schuhe steckt. Doch eigentlich geht der "Heilige Nikolaus" auf einen Bischof zurück, hat also im Gegensatz zum Weihnachtsmann eine historische Vergangenheit. Deshalb freut Hartung sich, dass der Mann im Bischofskostüm auf die Bühne in Boxdorf kommt. Auf den Weihnachtsmann müssen die Kinder dennoch nicht verzichten. Er verteilt vor dem Vereinshaus Kleinigkeiten aus dem Sack.

Weihnachtliche Geschenkideen von Boxdorfer Schülern

Ihre Angebote werden geladen...