SZ + Radebeul
Merken

Aldi und PetzRewe wollen sich in Radeburg vergrößern

Aldi hat jetzt eine Bauvoranfrage gestellt. Diese wurde abgelehnt. Doch mit einem Bebauungsplan könnte der Discounter sein Vorhaben weiter verfolgen.

Von Sven Görner
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Discounter Aldi hat bei der Stadt Radeburg jetzt eine Voranfrage zur Neugestaltung seines Standortes in der Zille-Stadt gestellt. Die PetzRewe GmbH lässt für ihr Marktareal gerade einen Bebauungsplan erarbeiten. Diesen Schritt müsste auch Aldi gehe
Der Discounter Aldi hat bei der Stadt Radeburg jetzt eine Voranfrage zur Neugestaltung seines Standortes in der Zille-Stadt gestellt. Die PetzRewe GmbH lässt für ihr Marktareal gerade einen Bebauungsplan erarbeiten. Diesen Schritt müsste auch Aldi gehe © Arvid Müller

Radeburg. Der Punkt auf der Tagesordnung des Technischen Ausschusses des Radeburger Stadtrat war schnell behandelt. Einstimmig lehnten die Mitglieder eine Bauvoranfrage zur Errichtung eines neuen Aldi-Marktes mit einer Verkaufsfläche von 1.050 Quadratmetern und den dazugehörigen Parkplätzen ab.

Ihre Angebote werden geladen...