Radebeul
Merken

Alte Apfelsorten gedeihen in Radebeul-Ost

Der BUND hat zu einer Baumpflanzaktion aufgerufen. Junge Obstbäume wachsen jetzt auf dem Robert-Werner-Platz in Radebeul.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die grüne Mittelinsel des Robert-Werner-Platzes ist um Apfelbäume reicher.
Die grüne Mittelinsel des Robert-Werner-Platzes ist um Apfelbäume reicher. © privat

Radebeul. Die Regionalgruppe Radebeul und Moritzburger Land des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat in diesem Herbst sechs Obstbäume alter Sorten gekauft und deren Pflanzung im öffentlichen Raum organisiert. Am ersten Novemberwochenende wurden in Radebeul-Ost drei Hochstämme auf dem Robert-Werner-Platz gepflanzt, weitere drei im neu angelegten Schulgarten an der Pestalozzistraße.

Beim Pflanzen der jungen Bäume packten auch Schüler mit an.
Beim Pflanzen der jungen Bäume packten auch Schüler mit an. © privat

"Wir haben uns sehr über die Unterstützung durch die Stadt Radebeul und das Lößnitzgymnasium gefreut. Ein großer Dank geht an alle Helfer und Wasserspender, und ganz besonders an die vier Schüler, die mit großem Engagement ihre Bäume selbst pflanzten", teilte die BUND-Regionalgruppe mit. Bei Apfelsaft und Gebäck gab es noch manche Gespräche und Motivation, sich weiter zu engagieren. "Wir hoffen auf gutes Anwachsen und vielleicht finden sich sogar Baumpaten am Robert-Werner-Platz", heißt es zum Abschluss der Mitteilung. (SZ)