Radebeul
Merken

Die Sternsinger sind in Radebeul unterwegs

Auch in diesem Jahr sammeln wieder Kinder Spenden für einen guten Zweck. Auch das Rathaus besuchten sie.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Sternsinger überbrachten dem Rathaus ihren Segen und sangen OB Bert Wendsche (r.) und seinen Mitarbeitern ein Ständchen.
Sternsinger überbrachten dem Rathaus ihren Segen und sangen OB Bert Wendsche (r.) und seinen Mitarbeitern ein Ständchen. © Arvid Müller

Radebeul. Sternsinger überbringen Segen in Radebeul. Auf ihrer Route am Dreikönigstag besuchten sie neben der Evangelischen Oberschule, mehreren Kinderhäusern sowie der Lutherkirche auch das Rathaus. Vor der großen Pforte an der Pestalozzistraße sangen sie Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) und seinen Mitarbeitern ein Ständchen. Dann segneten sie das Rathaus. Über der Holztür schrieben sie die Zahlen 20 und 22, womit dieses Jahr gemeint ist. Dazwischen sind die Buchstaben C, M und B zu lesen. Sie stehen für „Christus mansionem benedicat“. Das ist Latein, und übersetzt bedeutet dies „Christus segne dieses Haus“.

Als die Heiligen Drei Könige verkleidet sind dieses Mal fünf Mädchen im Alter von acht bis zehn Jahren des Evangelischen Schulzentrums sowie der katholischen Christus-König-Gemeinde in der Lößnitzstadt unterwegs. Am Wochenende besuchen sie noch zahlreiche Haushalte. Neben dem Überbringen des Segens sammeln sie Spenden für einen guten Zweck. In diesem Jahr steht die Sternsinger-Aktion unter dem Motto „Gesund werden - gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“. Auch der OB und seine Mitarbeiter füllten die Spendenbox. Als Dankeschön gab es für die fünf Sternsinger etwas Süßes. (SZ/sku)