merken
Radebeul

Frischemarkt mit Saatguttauschbörse

Wer am Sonnabend das Zentrum von Kötzschenbroda besucht, kann sich in der Apotheke am Westbahnhof testen lassen, um auch in den Geschäften zu shoppen.

Von 9 bis 14 Uhr bieten Händler an der Bahnhofstraße ihre frischen Waren an.
Von 9 bis 14 Uhr bieten Händler an der Bahnhofstraße ihre frischen Waren an. © Norbert Millauer

Radebeul. Am Sonnabend lädt wieder der Frischemarkt zum Bummeln auf die Bahnhofstraße in Radebeul-West ein. 13 Händler bauen ihre Stände auf. „Ob Backwaren, Fleisch, Wurst, Käse sowie Obst- und Gemüse - alles ist wieder dabei“, sagt Stadtteilmanagerin Astrid Hadan. Außerdem kommt auch erneut die Ölmühle Stöbnig mit einer großen Palette an frisch gepressten Sachen sowie die Wahnsdorfer Manufaktur mit ihren regionalen Spezialitäten. Bei Obst und Gemüse können die Kunden zwischen Bioprodukten und Erzeugnissen aus konventioneller Landwirtschaft wählen.

Von 9 bis 14 Uhr bieten die Händler im Zentrum von Kötzschenbroda ihre Waren an. Wer beim Einkaufen Hunger bekommt, kann sich mit Bärlauchsuppe bei der Naturparkfleischerei Wagner aus Zittau stärken. Zum Aufwärmen baut Hadan wieder eine Feuerschale auf. Denn frühlingshafte Temperaturen und T-Shirt-Wetter lassen noch auf sich warten. Diese wurden auch bei der vorigen Ausgabe des Wochenmarktes vermisst. Am 20. März waren Käsehändler und ein Fleischer kurzfristig abgesprungen. Bei einem legte ein Marderbiss das Fahrzeug lahm, beim anderen war die Autotür zugefroren.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Bei der Apotheke am Westbahnhof besteht die Möglichkeit, einen Corona-Schnelltest vornehmen zu lassen. Wer ein negatives tagesaktuelles Ergebnis vorweist, kann die Geschäfte entlang der Bahnhofstraße betreten. Diese haben geöffnet und Kunden können nach vorheriger Terminvereinbarung individuell shoppen und den Besuch des Frischemarkts mit einem Einkauf bei den Einzelhändlern verbinden.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Saatgut und Pflanzen zu tauschen. Für die Tauschbörse stellt das städtische Kulturamt Tische bereit. Diese werden entlang der Bahnhofstraße und zwischen den Verkaufsständen so platziert, dass Tauschwillige allein an sie herantreten können, um an neuen Samen oder Jungpflanzen von seltenen Gemüsesorten zu gelangen. (SZ/sku)

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul