merken
Radebeul

Meißner Straße ab Montag wieder gesperrt

In Radebeul gehen die Asphaltarbeiten in Höhe von schloss Wackerbarth weiter. Kraftfahrer müssen eine Umleitung nehmen.

Symbolbild.
Symbolbild. © SZ-Archiv

Radebeul. Die Meißner Straße ist ab diesem Montag, 2. November 2020, zwischen Schloss Wackerbarth und der Zufahrt zu Autohaus Hahn & Schmidt sowie Fliesen-Ehrlich für den Verkehr voll gesperrt. Im zweiten Abschnitt lässt die Stadt die Fahrbahn zwischen Wackerbarth- und Oberer Johannisbergstraße erneuern. Voraussichtlich bis spätestens 7. November dieses Jahres dauern die Arbeiten an.

Eine Umleitung ist ausgeschildert. In Richtung Coswig erfolgt sie über Moritzburger Straße und Kottenleite. In Richtung Dresden müssen Kraftfahrer ab der Obi-Kreuzung über Cossebauder, Kötitzer und Güterhof- und nördliche Bahnhofstraße rollen. Im ersten Bauabschnitt wurde in der Zeit vom 20. bis 23. Oktober dieses Jahres die obere Deckschicht abgefräst und neuer Asphalt aufgetragen, ebenfalls unter Vollsperrung.

Familienkompass 2020
Familienkompass 2020
Familienkompass 2020

Welche Ergebnisse bringt der Familienkompass 2020 für die sächsischen Gemeinden und unsere Region hervor? Auf sächsische.de bekommen Sie alle Infos!

Mit dem Straßenbau hat der Stadtentwicklungsausschuss die Firma P + S Pflaster- und Straßenbau GmbH aus Wülknitz Ende September beauftragt. Die Baukosten betragen rund 61.400 Euro. Die Lößnitzstadt kann bei dem Vorhaben sparen, da die Angebotssumme rund 40 Prozent unter der geschätzten Bausumme lag. 

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul