SZ + Radebeul
Merken

Moritzburg tritt Wassergesellschaft von Coswig und Radebeul bei

Eine Gesellschaft aus Radebeul und Coswig kümmert sich künftig um Trinkwasser und Schmutzwasser in Moritzburg. Das spart Personal, bringt aber auch kritische Nachfragen von den Gemeinderäten.

Von Lucy Krille
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Wasser Abwasser Betriebsgesellschaft soll künftig in dem Gebäude auf der Stadtgrenze zwischen Coswig und Radebeul ihren Firmensitz haben. Ab Januar kümmert sie sich auch um das Trink- und Schmutzwasser in Moritzburg.
Die Wasser Abwasser Betriebsgesellschaft soll künftig in dem Gebäude auf der Stadtgrenze zwischen Coswig und Radebeul ihren Firmensitz haben. Ab Januar kümmert sie sich auch um das Trink- und Schmutzwasser in Moritzburg. © Arvid Müller

Moritzburg will künftig vom Personal bei den Coswiger und Radebeuler Wasserbetrieben profitieren. Die Betriebe der beiden Städte hatten sich bereits 2018 unter dem Dach der Wasser Abwasser Betriebsgesellschaft (WAB R+C) zusammengeschlossen. Ab 1. Januar kommt Moritzburg dazu, und auch Radeburg plant einen Beitritt. Dort wurde die Entscheidung im Stadtrat allerdings noch einmal vertagt.

Ihre Angebote werden geladen...