merken
PLUS Radebeul

Neuer Imbiss am Haltepunkt Weinböhla

Nach fünf Jahren Stille kehren ein gastronomisches Angebot sowie die öffentlichen Toiletten an den Zugbahnhof zurück. Pünktlich zum Weinfest soll die „Ess-Bahn“ öffnen.

Noch gibt es hier viel zu tun: René Mikat vom Gasthof Großdobritz und dem Reiterstübchen Weinböhla will mit seinem neuen Imbiss-Projekt den Bürgern der Gemeinde Speisen und Getränke bieten.
Noch gibt es hier viel zu tun: René Mikat vom Gasthof Großdobritz und dem Reiterstübchen Weinböhla will mit seinem neuen Imbiss-Projekt den Bürgern der Gemeinde Speisen und Getränke bieten. © Norbert Millauer

Von Julian Wolf

Weinböhla. Seit zwei Wochen ist am Zugbahnhof Haltepunkt Weinböhla eine kleine Baustelle auszumachen. Auf der Feldseite hin Richtung Landschaftsschutzgebiet Nassau wird weiterhin an den Touristen-Parkplätzen gebaut und auf der anderen Seite soll ein neuer Imbiss entstehen.

So schön ist die Porzellan- und Weinstadt
So schön ist die Porzellan- und Weinstadt

Meißen hat zahlreiche Facetten: Lernen Sie Ihre Stadt näher kennen und erfahren Sie, was dieser Ort Ihnen alles zu bieten hat. Das und mehr auf Meißen. Lokal

Direkt gegenüber vom Discounter Lidl auf der Straße An der Nassau 1. Im Internet gibt es bislang noch keinen Hinweis zu dem neuen Projekt. Auf Google Maps ist nur ein Eintrag zu den geschlossenen öffentlichen Toiletten zu erkennen. „Nacktmull Oase“ wird der Standort da genannt.

Hier, wo sich in den letzten fünf Jahren immer wieder Leute getroffen haben, um lautstark über Gott und die Welt zu reden, schon früh damit anfingen, harten Alkohol zu trinken und sich nicht gerade ordnungsgerecht zu benehmen, soll nun Ruhe einkehren. Keine Zigarettenstummel, Kleiderfetzen, leere Glasflaschen, Scherben und Müll mehr.

Den Schandfleck beseitigen, lautet der Plan. Das haben sich Martin Freiberg und René Mikat jetzt vorgenommen. Dem einen oder anderen werden diese beiden Einheimischen vielleicht schon ein Begriff sein. Sie kümmern sich bereits um das Reiterstübchen Weinböhla und auch um den wiederbelebten Gasthof Großdobritz.

„Wir wollen hier etwas Alternatives entstehen lassen“, sagt Martin Freiberg. „Wir werden zum Beispiel viel mit Bionade arbeiten, eigene Bratwürste in verschiedensten Geschmacksrichtungen mit Basilikum und Minze herstellen.“ Auch hauseigene Hotdogs und Soßen soll es für die Weinböhlaer dann hier zum Kaufen, zum Mitnehmen oder für den Vor-Ort-Verzehr im Biergarten mit Bestuhlung geben.

„Ess-Bahn“ soll der gehobene Imbiss am Weinböhlaer Haltepunkt heißen und immer zwischen 6 Uhr morgens und 15 Uhr am Nachmittag geöffnet haben. Für die, die schon früh munter sind, gibt es auch Frühstücks- und Lunchboxen zum Mitnehmen und Café Crema to go. Das hört sich für viele vielleicht etwas abgehoben an, doch preisintensiv soll es hier nicht sein. „Standard-Bratwurst und Dönerbuden gibt es in der Umgebung genug, wir wollen hier etwas Ausgefallenes anbieten und zeigen, dass Gutes eben nicht immer teuer sein muss“, sagt René Mikat.

Reichlich Sanierungsarbeit noch nötig

Im Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde wird schnell klar, sie freuen sich auf die neue gastronomische Einrichtung am Bahnhof. Eröffnet werden soll der Imbiss „Ess-Bahn“ dann pünktlich zum Weinfest Weinböhla. Bis es so weit ist, gibt es aber noch viel zu tun, denn in den fünf Jahren zuvor wurde das Gebäude nicht mehr bewirtschaftet. Die Gemeinde nutzte es als Lager für Verkehrsschilder. Erst einmal musste der Bau- und vermietbare Zustand hergestellt werden. Das geschah alles in Eigenregie. Aus den Fugen und Bodenfliesen wucherten Pflanzen, alles musste neu versiegelt werden. Auch die Fensterrahmen wurden geschliffen und die Jalousien erneuert und nachjustiert. Danach folgte ein Wasserschaden, dann versagte die Elektrik.

Weiterführende Artikel

VVO wirbt für Ticket-App mit Rabatt

VVO wirbt für Ticket-App mit Rabatt

Der Verkehrsverbund möchte den Fahrkartenverkauf über das Handy voranbringen und schafft einen finanziellen Anreiz.

Weinböhlaer Pharmawerk als Chance für die Lausitz

Weinböhlaer Pharmawerk als Chance für die Lausitz

Die Firma würde gern mehr ihrer gefragten Produkte aus Huminsäuren herstellen - es fehlen Rohstoffe wie Braunkohle vom Abraum. In Coswig wird gerade das Werk erweitert.

Ferienaktionen im Velocium Weinböhla

Ferienaktionen im Velocium Weinböhla

Profi-Trainer betreuen Kinder beim Fahrrad-Workshop. Die Spezialstrecke steht in der Fahrrad-Erlebniswelt zur Verfügung. Bitte anmelden.

Neues Freizeitgelände für Weinböhlaer Jugendliche

Neues Freizeitgelände für Weinböhlaer Jugendliche

An der Sörnewitzer Straße sind Turner-Reck und eine Skater-Rampe geplant.

Inzwischen sind auch die Toiletten generalüberholt. Besonders wichtig, weil es in Weinböhla nur ein weiteres öffentliches WC in der Nähe vom Rathaus gibt. Die normale sowie die Behindertentoilette sollen durchgehend geöffnet sein, heißt es. Gerade für die Älteren sei das hilfreich. Ab September können die Senioren dann auch ihre VVO-Fahrkarten im Imbiss kaufen und müssen nicht mehr bis auf den Bahnsteig vorlaufen.

Mehr zum Thema Radebeul