Radebeul
Merken

Wohin mit dem Laub städtischer Bäume?

Anlieger in Radebeul sind verpflichtet, auf öffentlichen Straßen und Gehwegen liegende Blätter zu entsorgen. Dafür bietet das Rathaus eine kostenfreie Möglichkeit.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Auf rutschigem Herbstlaub kann schnell ein Unfall passieren - Anlieger sind verpflichtet, nicht nur den Eingang, sondern auch die Straße und den Bürgersteig von Blättern freizuräumen.
Auf rutschigem Herbstlaub kann schnell ein Unfall passieren - Anlieger sind verpflichtet, nicht nur den Eingang, sondern auch die Straße und den Bürgersteig von Blättern freizuräumen. © dpa/Kai Remmers

Radebeul. Wie die Radebeuler Stadtverwaltung mitteilt, können Anlieger in der kommenden Woche (22. bis 28. November 2021) das Laub von kommunalen Bäumen kostenlos entsorgen. Dafür wird an folgenden fünf Standorten jeweils ein Container aufgestellt: Dresdner, Ecke Trachauer Straße; Sportplatz Sachsen-, Ecke Hauptstraße; Rosa-Luxemburg-Platz; Am Bornberge, Ecke Ludwig-Richter-Allee; und An der Festwiese, Parkplatz.

Die Stadtsprecherin Ute Leder weist daraufhin, dass nur angefallenes Laub kommunaler Bäume einzuwerfen ist. Des Weiteren sollen keine Behälter oder Säcke im Container landen.

Gemäß der Satzung über die Reinigung der öffentlichen Straßen und das Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege der Großen Kreisstadt Radebeul (Straßen- und Gehwegreinigungssatzung) sind die Anlieger verpflichtet, ihren Bereich jederzeit in einem sauberen Zustand zu halten.

Laub aus dem eigenen Garten sollte am besten zum Kompostieren oder Mulchen verwendet werden. Auch die Biotonne kann für die Entsorgung des Blattwerks genutzt werden, denn dieses Material wird ebenfalls kompostiert und damit dem Naturkreislauf zurückgegeben. (SZ)

www.radebeul.de