merken
PLUS Radebeul

Am Radeburger Stausee wird gebaggert

Am Montag sollen die Arbeiten beginnen. Dafür wird eine Baustraße eingerichtet.

Der Stausee bei Radeburg ist bei Campern beliebt.
Der Stausee bei Radeburg ist bei Campern beliebt. © Arvid Müller

Radeburg. Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen (LTV) beginnt ab Montag an der Talsperre Radeburg I, nahe der Autobahn A 13, mit den Vorbereitungen für den Abtransport von Ablagerungen in dem Gewässer. Dafür wird extra eine Baustraße eingerichtet. Die Arbeiten sollen bis Oktober 2022 dauern und kosten rund vier Millionen Euro, finanziert aus Bundes- und Landesmitteln.

Ziel der Arbeiten ist es, weitere durch das Hochwasser 2013 in die Talsperre eingetragene Sedimente zu entfernen. Das ist notwendig, um die Funktionsfähigkeit der Stauanlage aufrechtzuerhalten.

Anzeige
Konzerte und Rabatte bis 23 Uhr in der Centrum Galerie
Konzerte und Rabatte bis 23 Uhr in der Centrum Galerie

Zum Late Night Shopping am 1. Oktober kann man in der Centrum Galerie nicht nur tolle Schnäppchen machen, sondern auch Kultur erleben.

Rund 22.500 Tonnen an Sedimenten lagern seit 2014 in Geotextilschläuchen im Einlaufbereich der Talsperre. Es wird in dieser Arbeitszeit mit mehr Verkehr als üblich gerechnet.

Weiterführende Artikel

Senioren-City Radeburg ist zum Einzug bereit

Senioren-City Radeburg ist zum Einzug bereit

Am Hofwall ist eine Ministadt entstanden. Und die Bauherren haben gleich nebenan noch mehr vor.

Neubauvorhaben „Am Hofwall“ mit leichten Änderungen

Neubauvorhaben „Am Hofwall“ mit leichten Änderungen

Im Innenhof, an Fenstern und Farben sowie dem Dach musste etwas nachträglich bestätigt werden. Was die Räte auch taten.

Was gibt Radeburg künftig für die Friedhöfe?

Was gibt Radeburg künftig für die Friedhöfe?

Die Kommunen sollen sich angemessen an den Kosten der kirchlichen Friedhöfe beteiligen. Die Stadt möchte gern eine verbindliche Regelung schaffen.

Erntebeginn in Radeburg

Erntebeginn in Radeburg

Die heißen Tage im Mai haben den guten Jahresstart teilweise zunichtegemacht. Beim Getreide sind erste Ausfälle sichtbar. Andere Kulturen kommen besser klar.

Die Talsperre Radeburg I befindet sich östlich von Radeburg an der Autobahn und liegt genau in der Hälfte des insgesamt 104 Kilometer langen Flusslaufes der Großen Röder. Die Anlage dient als Verteilerbecken für die Talsperre Radeburg II und wird fischereilich und touristisch genutzt, am Ufer befindet sich ein bekannter Campingplatz. Mit fast einer Million Kubikmeter Inhalt ist sie die kleinere Talsperre im Speichersystem Radeburg.

Mehr zum Thema Radebeul