merken
PLUS Radebeul

Zentralgasthof bleibt vorerst leer

Der zweite Lockdown stellt Veranstalter und Akteure auf die Probe. Zwischen Unverständnis und Hoffnung ist es ein schmaler Grat - auch im Zentraler.

Unzufrieden mit den neuen Verordnungen: Antje Wiedemann ist die Geschäftsführerin
des Zentralgasthofes in Weinböhla.
Unzufrieden mit den neuen Verordnungen: Antje Wiedemann ist die Geschäftsführerin des Zentralgasthofes in Weinböhla. © Arvid Müller

Von Julian Wolf

Weinböhla. Ihr und ihrem Team geht es gesundheitlich gut. Doch ein wenig Verzweiflung sah man schon im Gesicht der Chefin des Zentralgasthofes Weinböhla, Antje Wiedemann. Die neue Corona-Verordnung führte zur vorübergehenden Schließung des Kulturhauses. Alle Konzerte, die für den November geplant wurden, sollen nun im nächsten Jahr stattfinden.

Anzeige
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA

Weihnachten rückt immer näher - dafür hat NORMA günstige Angebote für Jeden. Klicken Sie hier und lassen Sie sich von den vielfältigen Angeboten überraschen.

 Ein erneutes Herunterfahren der Kultur zeichnete sich schon am 22./23. Oktober in abgemilderter Form ab. „Erst durften wir 150 Gäste empfangen, danach nur noch 100 Personen Einlass gewähren“, erklärt Antje Wiedemann.

Ihr Hygienekonzept wurde von dem Meißner Gesundheitsamt genehmigt. Demnach dürften im Saal sogar 456 Besucher empfangen werden. Dass es jetzt zu einem erneuten Lockdown kam, kann die Geschäftsführerin nicht so wirklich verstehen. „In kontrollierbaren Räumen sollte man weiterhin das öffentliche Leben zulassen.

 Dazu gehören Konzerthäuser, Theater, Bars und die Gastronomie“, sagt Antje Wiedemann und weist dabei auf die möglichen Probleme im Privatbereich hin. „Wenn Zuschauer zu einem Konzert gehen, herrscht Maskenpflicht oder Sicherheitsabstand, Desinfektionsmittel stehen bereit und die Daten der Gäste werden erfasst. Bei privaten Treffen ist das oftmals nicht der Fall und das Infektionsrisiko erhöht sich.“

Sollten für den Dezember Lockerungen beschlossen werden und würden beispielsweise wieder 100 Besucher zugelassen, verbessere sich die Lage für Veranstalter und Promoter aber auch nicht. „Selbst 100 Gäste wären bei unseren Kartenpreisen meist nicht wirtschaftlich.“ 

So überlegte sich der Zentralgasthof, mehrere gleiche Veranstaltungen hintereinander zu organisieren - erfolglos, denn die meisten Besucher können zeitlich bedingt nur am Freitag- oder Samstagabend zum Konzert gehen. „Die Karten für Uwe Steimle verkauften sich sehr gut. Mehr als 300 Tickets waren bereits vergeben. Daraus drei oder sechs Einzelabende zu machen, ist einfach nicht planbar“, so die Chefin des Hauses.

Diese Planungsunsicherheit macht es dem Zentralgasthof Weinböhla immer schwerer. Erst mussten für die verschobenen Veranstaltungen Ersatztermine im kommenden Jahr gefunden werden, und auch neue Programme sind zunächst nicht realisierbar. „Das nächste Jahr sollte jetzt eigentlich schon fertig durchgeplant sein und wir müssten uns um die Programme 2022 und 2023 kümmern“, betont Antje Wiedemann. 

Doch nicht nur die Ungewissheit frustriert das Team des Zentralgasthofes. Es ist auch das Finanzielle. Obwohl die Gemeinde Weinböhla und die Kulturraum-Förderung jedes Jahr das Kulturhaus unterstützen, bleiben die Ticketerlöse aus, während die Fixkosten weiterlaufen. Auf staatliche Förderungen wie im Frühjahr blickt Antje Wiedemann sehr skeptisch. „Wenn Geld für nicht-stattfindende Kultur ausgegeben wird, dann glaube ich nicht, dass im Jahr 2021 stattfindende Kultur noch Unterstützung erfährt.“

Doch etwas Hoffnung für den Dezember bleibt. Auch mit eingeschränkter Besucherzahl, Hygieneregeln und Sperrstunde um 22 Uhr will Antje Wiedemann gemeinsam mit einer ABBA-Revival-Band Silvester im Zentralgasthof feiern, denn „im Kulturhaus soll das Jahr auch mit Kultur beendet werden.“

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul