Meißen
Merken

Radfahrerin sexuell belästigt

Eine Frau wird in Riesa von zwei Männern unvermittelt vom Rad gestoßen und bedrängt. Die Polizei sucht Zeugen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© Symbolfoto: Pixabay/fsHH

Riesa. Am Montagmittag ist eine 45-jährige Frau in Riesa von Unbekannten sexuell bedrängt worden. Sie war mit einem Fahrrad auf der Hauptstraße unterwegs, als sie in Höhe der John-Schehr-Straße unvermittelt von einem Radfahrer gestoppt und mit sexuellem Hintergrund angesprochen. Die Radfahrerin flüchtete.

Wenige hundert Meter weiter wurde die Frau von einem Fahrradfahrer auf einem Verbindungsweg zwischen der Hauptstraße und der Goethestraße zu Boden gestoßen und unsittlich berührt. Die Frau setzte sich vehement zur Wehr, rief zudem um Hilfe und konnte letztlich flüchten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen der beiden Sexualdelikte aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen kann nicht ausgeschlossen werden, dass die beiden Männer zusammen agierten.

Aktuell liegen nur vage Täterbeschreibungen vor. Demnach waren die Männer zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 175 cm bis 180 cm groß und von schlanker Statur.

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld der Tatorte gesehen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. 


Außerdem im Polizeibericht

Gröditz. Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in zwei Bürocontainer und in ein Nebengebäude einer Firma an der Riesaer Straße ein. Die Täter hebelten jeweils ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen sie einen Rasenmäher sowie einen Trimmer im Gesamtwert von etwa 1.300 Euro. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 200 Euro.

Außerdem im Polizeibericht

Coswig. Unbekannte haben am Montag versucht einen Coswiger (70) mit einem falschen Gewinnversprechen zu betrügen. Am Telefon offerierten sie ihm einen Gewinn von 49.000 Euro. Im Gegenzug sollte der 70-Jährige 900 Euro Gebühren bezahlen. Der Mann ging nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. Ein Schaden trat nicht ein. 

1 / 2