SZ + Leben und Stil
Merken

Plötzlich 1.000 Euro mehr Rente – dank Kontenklärung

Bei der für Sachsen zuständigen Rentenversicherung gehen jedes Jahr 200.000 Anträge auf Kontenklärung ein. Wie sehr sich das lohnen kann, hat ein Ehepaar aus dem Vogtland erlebt.

Von Kornelia Noack
 7 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Stimmt denn das, was die Rentenversicherung da anrechnet?
Stimmt denn das, was die Rentenversicherung da anrechnet? © Christin Klose/dpa

Nur knapp 655 Euro Rente für mehr als 40 Jahre Arbeit – kann das sein? Als ihr Ruhestand näher rückt, befasste sich Marion Sch.* das erste Mal bewusst damit, wovon sie später leben sollte. Zwar hatte die Altenpflegerin in jüngster Zeit alle drei Jahre eine Rentenauskunft erhalten. Die Briefe der Rentenversicherung wanderten jedoch immer zügig in einen Ordner im Schrank. Ähnlich bei ihrem Mann Steffen – laut der letzten Rentenauskunft sollte er später eine Rente in Höhe von 1.048 Euro erhalten. Auch das schien den beiden zu wenig.

Ihre Angebote werden geladen...