merken

Rentner fällt auf Trickbetrüger rein

Mit falschen Lederjacken hat ein Mann 1.300 Euro erbeutet. Jetzt fahndet die Polizei nach ihm.

Von Katarina Lange

Am Freitag ist es einem Trickbetrüger gelungen, einen 84-jährigen Rentner mit dem sogenannten Lederjackentrick hereinzulegen und mehr als 1.000 Euro zu ergaunern. Der Senior wurde am 1. November vor einer Bank auf dem Marktplatz in Neustadt von dem Unbekannten angesprochen. Dieser gab sich als ehemaliger Arbeitskollege des Neustädters aus. Der Trickbetrüger fuhr daraufhin mit dem Senior in dessen Wohnung. In dem Gespräch bat er ihn plötzlich um 1.300 Euro. Mit dem Geld wolle er ein Flugticket finanzieren. Als vermeintlichen Pfand für das Geld gab der Kriminelle dem 84-Jährigen fünf Lederjacken, einen Pelzmantel sowie eine Handtasche. Noch am gleichen Nachmittag wollte er dem Rentner das „geborgte“ Geld wieder zurückzahlen. Gutgläubig fuhr der Senior mit dem Unbekannten wieder zurück zur Bank und hob Geld ab. Letztlich gab er dem Mann die gewünschten 1.300 Euro. Erst als der Senior mit einem Nachbarn darüber sprach, wurde der Betrug offensichtlich. Der Neustädter schaltete die Polizei ein. Die fahndet nun nach dem Trickbetrüger.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Der Unbekannte war mit einem dunklen Pkw unterwegs und hatte den 84-Jährigen auch in diesem mitgenommen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die das Gespräch vor der Bank am Neustädter Markt beobachtet haben. Außerdem werden Menschen gesucht, die ebenfalls von dem Trickbetrüger angesprochen wurden oder nähere Angaben zu dem dunklen Pkw sowie dem Betrüger machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter 0351-4832233 entgegen.