merken

Rentner noch immer vermisst

Seit anderthalb Wochen ist ein Mann aus Steinigtwolmsdorf verschwunden. Wer hat den 83-Jährigen gesehen?

© Polizei

Steinigtwolmsdorf. Am Morgen des 7. Februar verließ der 83-jährige Heinz Eckert aus Steinigtwolmsdorf sein Wohnhaus. Seitdem ist er verschwunden. Die Polizei wendet sich deshalb erneut an die Öffentlichkeit und fragt: Wer hat den Rentner gesehen?

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Die Familie des Seniors hatte sein Verschwinden am Nachmittag des 7. Februar entdeckt und die Polizei informiert. Eine groß angelegte Suche mit zahlreichen Streifen und Suchhunden begann. Ein Hubschrauber der Polizei hielt in der abgelegenen und dichtbewaldeten Grenzregion zur tschechischen Republik nach dem 83-Jährigen mithilfe einer Wärmebildkamera und Nachtsichtgeräten Ausschau – alles jedoch ohne Erfolg.

Am Tag darauf wandte sich die Polizei an die Öffentlichkeit und bat um Hinweise zum Aufenthalt des 83-Jährigen. Daraufhin ging mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ein, den Vermissten eventuell gesehen zu haben. Nochmals wurden nun Flächensuch- und Personenspürhunde im Bereich des Valtenberges und dem sogenannten „Nordkap“ – das ist der nördlichste Punkt der Tschechischen Republik im Hohwald – eingesetzt. Doch der Rentner blieb unauffindbar.

Die Polizei fragt nun erneut: Wer hat Heinz Eckert seit dem 7. Februar gesehen oder weiß, wo sich der Vermisste aktuell aufhält? Der Senior ist etwa 160 cm groß, schlank und hat kurzes, graues Haar mit einer Stirnglatze. Er trägt keine Brille. Sehr wahrscheinlich hat er kein Mobiltelefon bei sich, womöglich aber das Mobilteil seines Festnetztelefons. Bekleidet ist er vermutlich mit einer blauen Jeans, einem dünnen Arbeitskittel und einer blauen Weste sowie braunen Schuhen. (szo)

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356-0 entgegen.