Teilen: merken

Repair-Café öffnet wieder

Zum Wegwerfen zu schade? Dann könnte eine Reparatur helfen. In Stolpen gibt es dafür Hilfe zur Selbsthilfe.

Elke Scholz und Bernd Meischner vom Organisationsteam des Repair-Cafés im Gogelmoschhaus in Stolpen. Über Verstärkung würden sich die Tüftler und Helfer sehr freuen. © Archiv: Steffen Unger

Das Repair-Café im Gogelmoschhaus in Stolpen bietet Hilfe bei verschiedensten Reparaturen an. Das nächste Mal hat es am 15. Februar von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Dann werden auch Elke Scholz und Bernd Meischner vom Organisationsteam wieder dabei sein. Das Repair-Café sieht sich als Hilfe zur Selbsthilfe und ist sozusagen ein Umsonstladen fürs Reparieren. Einmal im Vierteljahr erwarten im Gogelmoschhaus in Stolpen engagierte Fachleute die Besucher. Die können defekte Gegenstände und elektrische Geräte mitbringen. Gemeinsam wird versucht, die zu reparieren. Wie nebenbei kommt man dabei miteinander ins Gespräch. Parallel zum Repair-Café öffnet eine Fahrradwerkstatt, in der das Fahrrad mit fachmännischer Hilfe auf Vordermann gebracht wird. Elke Scholz wird zudem mit ihrer Nähreparatur-Stube dabei sein, sie erledigt gemeinsam mit den Besuchern gern kleine Reparaturen an Kleidung oder anderen Textilien.

Die Organisatoren suchen Interessierte, die das Team verstärken. Es sollten Tüftler sein, die gern anderen helfen und ihre Fähigkeiten zur Verfügung stellen. Anmeldung: 1035973 849170 oder per E-Mail unter [email protected]

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.