SZ + Riesa
Merken

B-169-Pläne: "Gewisse Grundtraurigkeit"

Der dritte Bauabschnitt kommt gefühlt nicht voran, ärgert sich das Riesaer Wirtschaftsforum. Politik und Behörden verteidigen sich.

Von Eric Weser
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Straße, die im Feld endet: Bei Seerhausen soll einmal der dritte B-169-Bauabschnitt an den zweiten anschließen. Wann das passiert, steht in den Sternen.
Die Straße, die im Feld endet: Bei Seerhausen soll einmal der dritte B-169-Bauabschnitt an den zweiten anschließen. Wann das passiert, steht in den Sternen. © Archivfoto: Lutz Weidler

Riesa. Irgendwas macht Riesa verkehrt. Anders kann sich Matthias Mückel kaum erklären, dass nahe Berlin eine große Fabrik für Tesla-Elektroautos scheinbar von heute auf morgen entstehen darf, während der Ausbau der B 169 ab Seerhausen nicht vorankommt, obwohl seit Jahren daran geplant wird. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!