Riesa
Merken

Wieder Gaudi auf der Riesaer Eisbahn

Die Veranstaltung "HeiSZ auf Eis" geht in die 9. Runde. Die ersten Anmeldungen sind schon eingegangen. Den Siegern winken 100 Euro Preisgeld.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Starterfeld und Jury bei HeiSZ auf Eis im vergangenen Jahr.
Starterfeld und Jury bei HeiSZ auf Eis im vergangenen Jahr. © Sebastian Schultz

Riesa. Auf dem Eis eine gute Figur abgeben, und das nicht nur in sportlicher Hinsicht - das ist HeiSZ auf Eis. Die Reklametafel neben der Riesaer Eisbahn wirbt schon für die Neuauflage des Wettbewerbs am Mittwoch, 20. Dezember. 18 Uhr soll es losgehen. Die ersten drei Teilnehmer im Einzel hätten sich schon bei ihm gemeldet, sagt Eisbahn-Betreiber Torsten Pilz. Sowohl in dieser Kategorie, als auch im Doppel werden aber nach wie vor mutige Teilnehmer gesucht, die sich aufs Eis trauen.

Besonderes Können auf den Kufen ist zwar von Vorteil, aber längst nicht alles. Mindestens ebenso viel zählt die Kreativität. Die Teilnehmer im Einzel und Doppel hatten sich in den vergangenen Jahren nicht nur in Sachen Choreografie ins Zeug gelegt, um die Jury zu beeindrucken und die Geld- und Sachpreise einzuheimsen. Vom Untergang der Titanic über Engel bis hin zu echten Rettungsaktionen auf dem Eis hat es schon so manche Darbietung gegeben.

Wie im Vorjahr auch winken den Siegern in der jeweiligen Kategorie 100 Euro Preisgeld, die zweiten und dritten Plätze werden aber auch nicht leer ausgehen. Die fünfköpfige Jury wird sich voraussichtlich ähnlich zusammensetzen wie im Vorjahr - damals gaben neben dem Oberbürgermeister auch Intersport-Chefin Sylvia Donat sowie Vertreter von Volksbank, SC Riesa und Sächsischer Zeitung ihre Wertung ab.

Es ist bereits die 9. Auflage von "HeiSZ auf Eis": Im Dezember 2013 hatten Eisbahn-Betreiber Torsten Pilz und die Sächsische Zeitung zum ersten Mal gemeinsam dazu aufgerufen, sich aufs Eis zu wagen. Zweimal musste während der Pandemie pausiert werden, mittlerweile kann der Wettbewerb wieder regulär stattfinden. Wer mitmachen möchte, der kann sich direkt an der Eisbahn anmelden - und am besten schon ein Musikstück mitbringen, zu dem der Auftritt gelingen soll. Eine Anmeldung per E-Mail ist laut Torsten Pilz aber auch möglich. (SZ/stl)