SZ + Riesa
Merken

Riesa: Mitgefühl für die Geisterfahrerin

Eine Riesaerin bringt auf der B 169 sich und andere in Lebensgefahr. Warum sie vom Gericht dennoch den Führerschein zurückbekommt.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Eine Autofahrerin fuhr vor Anfang 2022 falsch auf die B 169 auf – und verursachte am Abzweig Bobersen (Foto) um ein Haar einen schweren Unfall.
Eine Autofahrerin fuhr vor Anfang 2022 falsch auf die B 169 auf – und verursachte am Abzweig Bobersen (Foto) um ein Haar einen schweren Unfall. © Sebastian Schultz

Riesa/Zeithain. Manchmal kommen bei Gerichtsverhandlungen menschliche Schicksale zum Vorschein, bei denen man einfach Empathie für die Angeklagten empfinden muss. So im Fall einer 62-jährigen Riesaerin, die sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten muss. Kathrina B. (Name geändert) war im Februar 2022 mit ihrem Kleinwagen in der Elbestadt falsch auf die B 169 abgebogen.

Ihre Angebote werden geladen...