merken
PLUS Riesa

Gröditz denkt über Schulneubau nach

Eine Studie soll zeigen, ob er günstiger ist, als die alte Oberschule erneut zu sanieren. Ein geeigneter Standort scheint schon gefunden.

Die Oberschule Gröditz ist ein 40 Jahre alter Plattenbau und wurde schon einmal aufwendig saniert.
Die Oberschule Gröditz ist ein 40 Jahre alter Plattenbau und wurde schon einmal aufwendig saniert. © Jörg Richter

Gröditz. Wird die Oberschule "Siegfried Richter" abgerissen oder für weitere 20 Jahre saniert? Mit diesen Gedanken trägt sich der Gröditzer Bürgermeister Jochen Reinicke (parteilos). In der letzten Stadtratssitzung sprach er ganz nebenbei von einem Schulneubau. Die SZ fragte nach. Und tatsächlich scheint es dafür schon einen konkreten Fahrplan zu geben.

Wie Reinicke bestätigt, will die Stadtverwaltung in den kommenden zwei Jahren eine Studie in Auftrag geben. Sie soll untersuchen, was günstiger ist - entweder, die alte Oberschule abzureißen und eine Neue zu bauen oder aber, den DDR-Plattenbau von 1980 zu sanieren. Bei letzterer Variante müssten allerdings auch die Kosten für die Miete eines Containerdorfes enthalten sein, so der Rathauschef. Denn für die Zeit des Umbaus müssten die Oberschüler in Containern unterrichtet werden. Allein dafür rechnet Reinicke mit bis zu 1,5 Millionen Euro. 

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Gröditzer Oberschule wurde schon einmal auf Vordermann gebracht. Die Sanierungsarbeiten dauerten insgesamt von 2000 bis 2003. Trotzdem entspricht der Plattenbau laut Einschätzung des Bürgermeisters nicht mehr den heutigen Bedürfnissen.

Inklusion zurzeit schlecht machbar

Das gemeinsame Unterrichten von Schülern mit und ohne körperliche Behinderung sei eingeschränkt. Es fehlen Fahrstühle. Auch die fortschreitende Digitalisierung des Unterrichts komme an ihre baulichen Grenzen. Ein Neubau, der dafür auch in Zukunft bessere Voraussetzungen bietet, könne von Vorteil sein. 

Nicht zu vergessen die wachsenden Anforderungen an die Energieeffizienz. Für seine Sparsamkeit bei den Heizkosten wurde Gröditz erst vor Kurzem vom sächsischen Umweltministerium ausgezeichnet. 

Und noch ein Argument spricht für einen Neubau. Es werden wieder mehr Kinder geboren. Im kommenden Jahr steht an der Gröditzer Grundschule die größtes Schulanfangsfeier seit Jahrzehnten ins Haus. Nach derzeitigem Stand rechnet Reinicke mit vier 1. Klassen á 20 Kindern. Ein großer Teil davon wird vier Jahre später in die Oberschule wechseln. Und die braucht dann mehr Klassenzimmer. 

Doch der Bürgermeister will der Studie nicht vorweggreifen oder sie beeinflussen. Die Fakten eines unabhängigen Untersuchers sollen sprechen. Und am Ende sollen die Stadträte entscheiden, ob sie für oder gegen einen Neubau sind. Auf fünf bis sieben Millionen Euro schätzt Reinicke die Baukosten. Genaueres muss die Studie zeigen.

Noch steht die alte Sport- und Schwimmhalle am Eichenhain. Wäre dieser Standort nicht für einen Schulneubau geeignet?
Noch steht die alte Sport- und Schwimmhalle am Eichenhain. Wäre dieser Standort nicht für einen Schulneubau geeignet? © Jörg Richter

Auch über den Standort gilt es noch, sich gemeinsam zu beraten. Reinicke hat einen Favoriten: das Gelände der alten Sport- und Schwimmhalle am Eichenhain. Dort gegenüber wird seit Kurzem die neue Zweifeld-Sporthalle gebaut. 2022 soll sie fertig sein und für den Schulsport genutzt werden. Wenn daneben die neue Oberschule entstehen würde, müssten die Schüler nicht mehr durch die ganze Stadt fahren.

Bei einem eventuellen Abriss der alten Oberschule an der Franz-Liszt-Straße soll die Schulturnhalle aber stehen bleiben. Sie wurde erst vor acht Jahren eingeweiht. 

Doch das ist noch alles Kaffeesatzleserei. "Vielleicht wird es ja ein ganz anderer Standort, auf den wir noch nicht gekommen sind", sagt Reinicke. Vielleicht aber sprechen sich die Stadträte für eine weitere Sanierung der vorhanden Oberschule aus. Die Studie soll Antworten auf viele Fragen liefern. 

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa