SZ + Riesa
Merken

Ladendiebstahl mit tragischem Ausgang beschäftigt Politik

Eine Riesaer Geschäftsfrau stirbt, nachdem sie bei einer Auseinandersetzung mit Dieben verletzt worden war. Nach und nach kommen mehr Details ans Licht.

Von Christoph Scharf
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Im November hatte es im Riesaer Rewe-Markt einen Ladendiebstahl gegeben, dabei wurden zwei Mitarbeiterinnen verletzt. Eine 51-Jährige starb Tage später.
Im November hatte es im Riesaer Rewe-Markt einen Ladendiebstahl gegeben, dabei wurden zwei Mitarbeiterinnen verletzt. Eine 51-Jährige starb Tage später. © LKW

Riesa. Der Vorfall hatte nicht nur in Riesa für Empörung gesorgt: Die Chefin des Riesaer Rewe-Markts wird bei einer Auseinandersetzung mit zwei ertappten Ladendieben verletzt - und stirbt Tage später im Krankenhaus an medizinischen Komplikationen. Nun ist klar: Einer der beiden mutmaßlichen Ladendiebe hätte bereits abgeschoben werden können, der andere wird aktuell nach dem Aufenthaltsgesetz geduldet. Das geht aus einer Antwort von Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) auf eine Kleine Anfrage des Riesaer Landtagsabgeordneten Carsten Hütter (AfD) hervor.

Ihre Angebote werden geladen...