merken
PLUS Riesa

Riesa: Gelbe Tonne kommt Mitte Februar

Die Ablösung der Gelben Säcke verzögert sich etwas. Andere Gemeinden sind noch vor Riesa dran.

Noch stehen Hunderte Tonnen beim Entsorger Remondis in Quersa. In den nächsten Wochen werden sie im Altkreis Riesa verteilt.
Noch stehen Hunderte Tonnen beim Entsorger Remondis in Quersa. In den nächsten Wochen werden sie im Altkreis Riesa verteilt. © Kristin Richter

Riesa/Großenhain. Viele erwarten sie sehnsüchtig, manchen Hausbesitzern ist sie für das heimische Grundstück etwas groß: Derzeit werden im Landkreis die Gelben Tonnen an die Haushalte ausgegeben. Sie lösen die Gelben Säcke ab, die bislang zum Abholtermin das Bild ganzer Straßenzüge prägen - und wegen ihrer geringen Reißfestigkeit und der Anfälligkeit bei starkem Wind nicht nur Bewunderer haben.

Die Austeilung verzögert sich dabei leicht, wie der zuständige Entsorger Remondis Elbe-Röder auf Anfrage von sächsische.de mitteilt. Man habe die Software für die Leerungsdaten noch einmal anpassen müssen, sagt Geschäftsführer Thomas Schiefelbein. "Und dann haben wir natürlich auch mit Corona und den einhergehenden Folgen - Krankheit und Quarantäne - zu kämpfen."

Anzeige
Wissen schlägt Krise
Wissen schlägt Krise

Unternehmen in Krisenzeiten erfolgreich managen, Risiken erkennen, notfalls klug umstrukturieren und sanieren: Kurse der Ellipsis GmbH zeigen, wie.

Deshalb habe man die Verteilung der Gelben Tonnen etwas verschoben, um lieber den Rest- und Biomüll pünktlich abzuholen. "Die Entsorgung mit Säcken ist ja weiterhin möglich, bis die Tonnen aufgestellt sind", sagt Schiefelbein. Im Großen und Ganzen laufe es aber recht ordentlich.

Nach den aktuellen Plänen werden noch diese Woche die letzten Tonnen in Zeithain verteilt, anschließend sind Hirschstein, Stauchitz und die Röderaue dran. Im Februar kommt erst Strehla, ab Mitte Februar Riesa (siehe unten). Auch im Altkreis Meißen werden die Tonnen noch bis ins Frühjahr hinein verteilt, dort ist allerdings das Unternehmen Nehlsen zuständig.

Bestimmte Fragen tauchen immer wieder auf - hier eine Übersicht.

Kostet die Gelbe Tonne etwas?

Die Sammlung, Sortierung und Verwertung der Verkaufsverpackungen wird bundesweit durch die Dualen Systeme organisiert und über den Hersteller und Handel finanziert. Der Bürger bezahlt beim Kauf einer Verpackung, z. B. eines Joghurtbechers, bereits die Entsorgung mit. Die Umstellung der Sammlung auf Tonnen hat somit keinen Einfluss auf die Abfallgebühren des ZAOE.

Muss ich jetzt tätig werden?

Nein! Der Behälter wird automatisch an alle Haushalte verteilt. Es ist keine separate Bestellung erforderlich.

Woran ist erkennbar, welche Tonne zu welchem Grundstück gehört?

Am oberen Behälterrand befindet sich zur Kennzeichnung und Zuordnung zum jeweiligen Grundstück ein Adressaufkleber. Das Entsorgungsunternehmen bittet die Bürger, die jeweils richtige Gelbe Tonne zeitnah auf das Grundstück zu holen. Die Behälter können sofort zum Einsatz kommen. Bis zum Erhalt der Tonne sollten weiter die Gelben Säcke genutzt werden.

Welche Behältergröße wird verteilt?

Der Standardbehälter hat ein Fassungsvermögen von 240 Litern. Die Erfahrungen und das durchschnittliche Abfallaufkommen pro Kopf zeigen, dass diese Behältergröße am besten geeignet ist. Hier passt auch größeres Verpackungsstyropor hinein. Kleinere Behälter sind nur in besonderen Fällen vorgesehen, welche bei der Erstverteilung unberücksichtigt bleiben. Ein Tausch ist frühestens ab Mai/Juni nach Abschluss der Testphase unter Darlegung der Gründe auf Einzelanfrage möglich.

Wie oft wird die Gelbe Tonne geleert?

So wie zuvor aller 14 Tage. Die Termine stehen im Abfallkalender und sind auf der Homepage des ZAOE zu finden.

Gibt es eine Pflicht zum Sammeln von Verpackungsmüll in der Gelben Tonne?

Laut Kreislaufwirtschaftsgesetz ist jeder verpflichtet, Verpackungsabfälle vom Restabfall zu trennen. Es ist jedoch nicht verpflichtend, den Behälter an jedem Entleerungstag bereitzustellen.

Weiterführende Artikel

Die Gelbe Tonne kommt

Die Gelbe Tonne kommt

Der gelbe Sack soll verschwinden, der Abfallkalender nicht. Vom zuständigen Zweckverband gibt es Neuigkeiten.

  • Zeithain - bis 22. Januar 2021
  • Hirschstein, Stauchitz - bis 29. Januar
  • Röderaue - 25. Januar bis 5. Februar
  • Strehla - 1. Februar bis 12. Februar
  • Riesa - ab 15. Februar

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa