Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Update Riesa
Merken

Zeugensuche wegen übermalter Kamera in Moritzburg: Der Polizeibericht

Eine Überwachungskamera in Moritzburg wurde mit pinker Farbe beschmiert. In Strehla stieß ein Autofahrer mit einem Waschbären zusammen.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto: In Moritzburg sucht die Polizei nach Zeugen wegen einer Sachbeschädigung.
Symbolfoto: In Moritzburg sucht die Polizei nach Zeugen wegen einer Sachbeschädigung. © Marijan Murat/dpa

Moritzburg. Randalierer haben in der Himmelfahrtsnacht eine Kamera an der Bahnhofstraße bemalt. Die Polizei sucht Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen beschmierten die Täter aus einer Personengruppe heraus die Kamera einer Klingelanlage mit pinker Farbe. Die Kamera war damit nicht mehr nutzbar. Eine Schadenshöhe liegt nicht vor.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und fragt. Hinweise zur Tat, den Tätern oder anderweitige Wahrnehmungen zu dieser Sachbeschädigung nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen.

Mit Waschbär zusammengestoßen

Strehla. Auf der B182 ist ein VW Golf mit einem Waschbären kollidiert. Der 76-Jährige fuhr am Mittwoch gegen 21 Uhr von Schirmenitz nach Strehla, als das Tier über die Straße lief. Der Waschbär überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Beim Abbiegen Auto beschädigt

Großenhain. Am Mittwochvormittag ist ein VW Sharan bei einem Unfall auf der Lindenstraße beschädigt worden. Die 38-Jährige am Steuer des VW-Vans war auf der Lindenstraße unterwegs und wollte nach rechts auf die Priestewitzer Straße abbiegen. Als sie an der Einmündung stand, bog ein LKW Mercedes Actros von der Mitte der Lindenstraße nach rechts auf die Priestewitzer Straße ab und touchierte dabei den VW. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 7.000 Euro.

Kabel aus Stromkasten gestohlen

Radebeul. Diebe haben in der Nacht zum Mittwoch von einer Baustelle an der Thalheimstraße mehrere Kabel gestohlen. Dazu brachen sie einen Stromkasten auf. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Bus musste bremsen – Frau verletzt

Radebeul. Auf der Nizzastraße hat ein Linienbus am Mittwochmorgen aufgrund eines entgegenkommenden VWs Golf bremsen müssen. Eine 70-jährige Insassin im Bus erlitt leichte Verletzungen. Der VW kam aus Richtung Gutenbergstraße und geriet in die Gegenspur. Der entgegenkommende Bus musste daraufhin bremsen, um eine Kollision zu verhindern. Die 70-Jährige hielt sich fest, um nicht hinzufallen. Dabei wurde sie leicht an der Hand verletzt. Der VW fuhr weg.

Iveco beschädigt

Strehla. Unbekannte haben auf dem Schloßplatz einen Iveco-Transporter beschädigt. Die Täter zerstörten ein Rücklicht, die Fahrer- sowie die Windschutzscheibe auf unbekannte Weise. Der Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Schilderdieb gestellt

Zeithain. Polizisten des Reviers Riesa haben am Mittwoch gegen 12:15 Uhr einen mutmaßlichen Dieb gestellt. Bei einer Verkehrskontrolle auf der B169 im Ortsteil Neudorf hatten die Beamten im Ford Fiesta des 21-Jährigen ein gestohlenes Verkehrsschild entdeckt. Die Polizeidirektion konnte auf Anfrage von Sächsische.de keine Aussage machen, um was für ein Schild es sich handelte. Gegen den Deutschen wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

1.000 Euro Sachschaden bei Unfall

Strehla. Bei einem Unfall ist am Mittwochnachmittag ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Der 33 Jahre alte Fahrer eines Lkw war auf der Torgauer Straße in Richtung Torgau unterwegs. In einer Kurve stieß er mit einem entgegenkommenden VW Arteon zusammen. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Akkus von Baustellenampel gestohlen

Radeburg. Diebe haben an der S177, in Höhe der Einmündung Große Röder, zwei Akkus einer Baustellenampel gestohlen. Um an die Akkus im Wert von etwa 430 Euro zu gelangen, hatten die Täter das Schloss des Unterbaus beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 50 Euro.

Werkzeug aus Gartenlaube gestohlen

Riesa. Einbrecher sind in den vergangenen Tagen in eine Gartenlaube an der Steinstraße eingebrochen. Aus dieser stahlen sie einen Akkuschrauber und eine Bohrmaschine. Der Schaden beträgt etwa 75 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. (SZ)

Dieser Beitrag basiert auf Medieninformationen der Polizeidirektion Dresden.