merken
PLUS Riesa

Es tut sich was auf Schloss Promnitz

Bis zum Winter soll die Südfassade geputzt werden.

Schloss Promnitz vom Riesaer Elbufer gesehen. Die Fassade ist eingerüstet. Maurer und Putzer sind am Werk.
Schloss Promnitz vom Riesaer Elbufer gesehen. Die Fassade ist eingerüstet. Maurer und Putzer sind am Werk. © Eric Weser

Promnitz. Der Erhalt von Schloss Promnitz ist in eine weitere Phase eingetreten. Seit Ende Oktober ist die Südfassade komplett eingerüstet. Handwerker haben in den letzten drei Wochen das Mauerwerk, das unwiederbringlich zerstört war, ausgewechselt.

Putzer haben damit angefangen, Lücken und ausgewaschene Fugen zu verschließen, so dass wieder ebene Putzoberflächen entstehen. Wie Restaurator Gunter Preuß informiert, soll die Südfassade noch bis zum Wintereinbruch neu geputzt werden. Dabei werden Kalkputze verwendet, wie sie in der Barockzeit üblich waren.

Anzeige
Praxis für Physiotherapie
Praxis für Physiotherapie

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist rundum aufgestellt.

2030 jährt sich zum 300. Mal das Zeithainer Lustlager von August den Starken. Sachsens berühmtester Landesherr hatte zahlreiche europäische Fürsten, unter ihnen Preußens Soldatenkönig Friedrich I., vom 31. Mai bis zum 28. Juni 1730 zu einer pompösen Truppenschau eingeladen. Für nur eine Nacht stand dabei das extra umgebaute Schloss Promnitz im Mittelpunkt. Es war die Kulisse für ein fünfstündiges Feuerwerk an der Elbe.

Die ehemalige sächsische Adelsfamilie von Wolffersdorff, der das Gut zu jener Zeit gehörte, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Schloss Promnitz wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen. Ziel ist es, das Anwesen bis zum großen Jubiläum in zehn Jahren wieder auf Vordermann zu bringen. Der Freistaat Sachsen unterstützt das Projekt mit Fördermitteln.

Mehr zum Thema Riesa