merken
PLUS Riesa

Riesas Hallenschwimmbad öffnet wieder

Mehr als ein halbes Jahr lang war das Bad dicht. Nun steht der große Moment für die Öffentlichkeit bevor.

Willkommen im Hallenbad: Sarah Pfahl vom Riesaer Badbetreiber Magnet zeigt das große Becken, das ab Freitag wieder von der Öffentlichkeit genutzt werden kann. Monatelang liefen dort Sanierungsarbeiten.
Willkommen im Hallenbad: Sarah Pfahl vom Riesaer Badbetreiber Magnet zeigt das große Becken, das ab Freitag wieder von der Öffentlichkeit genutzt werden kann. Monatelang liefen dort Sanierungsarbeiten. © Sebastian Schultz

Riesa. Monatelang war gebaut worden. Dann durften testweise Vereine wieder rein. Nun kann endlich auch die Öffentlichkeit wieder das Hallenschwimmbad Riesa nutzen: Ab Freitag, 23. Oktober, ist das öffentliche Schwimmen wieder möglich, heißt es von den Stadtwerken Riesa, dem Eigentümer des Gebäudes.

Seit April laufen im Komplex in der Delle Sanierungsmaßnahmen. Es galt, die Technik umzubauen und einzelne Bereiche des Gebäudes zu sanieren. "Trotz anfänglicher coronabedingter Einschränkungen und sanierungsbedingter Problemstellungen haben Planungsbüro, Bauleitung und beauftragte Firmen mit Hochdruck an der Umsetzung der Baumaßnahmen gearbeitet", teilen die Stadtwerke mit.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Der Hauptteil der Anlagentechnik für Lüftung, Heizung, Elektro und Regelung sei mittlerweile installiert und konnte in Betrieb genommen werden. "Derzeit erfolgen noch die Anschlussarbeiten des Außenlüftungsgerätes an der Ostseite", hieß es am Mittwoch.

Das Kassensystem wurde ebenfalls installiert, nun werden alle Funktionen getestet. "Wir bitten bereits jetzt um Verständnis, falls am Anfang noch nicht alle Anwendungen optimal funktionieren", so Katja Sieber von den Stadtwerken. Der Probebetrieb war bereits ab Anfang Oktober gelaufen. Die Sportvereine sind nicht auf das Kassensystem angewiesen sind, sondern zahlen für die Nutzung per Rechnung - das erleichterte den Neustart.

Die Sauna allerdings wird voraussichtlich noch bis November geschlossen bleiben, da dort noch die Dampfsauna erneuert wird. Auch die Arbeiten an den Fassaden und im Außenbereich der Schwimmhalle werden noch bis Ende November dauern.

Da der Großteil der Arbeiten im Innenbereich aber abgeschlossen ist, möchten die Stadtwerke als Eigentümer und die Magnet Riesa GmbH als Betreiber nun auch der Öffentlichkeit und insbesondere den „Ferienkindern“ die Möglichkeit geben, das Hallenschwimmbad wieder zu nutzen. Deshalb dürfen ab dem 23. Oktober alle Riesaer und Gäste wieder schwimmen gehen.

Neustart ohne Maskenpflicht

Die offizielle Wiedereröffnung der Schwimmhalle nach der umfangreichen Teilsanierung  soll später folgen - am 6. November, mit verschiedenen Angeboten für die Gäste. "Es werden Kurse und Vorführungen stattfinden und es wird die Möglichkeit geben, mit den Mitarbeitern der Schwimmhalle einen Blick 'hinter die Kulissen' zu werfen", heißt es von den Stadtwerken. Für die Nutzung dieser Angebote ist eine telefonische Voranmeldung notwendig, auch um coronabedingte Regelungen umsetzen zu können.

Eine Maskenpflicht gilt nach derzeitigen Regelungen im Hallenbad nicht, teilt der Betreiber Magnet auf Anfrage mit. Es gäbe ein Hygienekonzept, das beispielsweise spezielle Laufwege vorsieht oder Beschränkungen bei der Belegung der Schränke, um entsprechenden Abstand zu sichern. Besucher müssten - so der Stand vom Mittwoch - aber keine Maske tragen.

Weiterführende Artikel

Schwimmhalle Riesa öffnet wieder

Schwimmhalle Riesa öffnet wieder

Nach monatelangem Umbau soll es Anfang Oktober wieder losgehen - mit Einschränkungen.

Einblick ins gesperrte Hallenbad

Einblick ins gesperrte Hallenbad

Seit Monaten ist die Riesaer Anlage dicht. Die Arbeiten gehen voran - werden aber teurer.

Corona hat Folgen für Hallenbad-Sanierung

Corona hat Folgen für Hallenbad-Sanierung

Weil das Riesaer Bad ohnehin geschlossen werden musste, können die Arbeiten früher beginnen. Aber es gibt Engpässe.

Riesas Hallenschwimmbad wird seit dem Frühjahr saniert, die Gesamtkosten dafür liegen bei viereinhalb Millionen Euro. Ein guter Teil davon sind Fördermittel vom Freistaat. (SZ)

  • Weitere Informationen: www.baederbetrieb-riesa.de
  • Anmeldung zu den Angeboten bei der Eröffnungsfeier am 6. November unter Telefon 03525 659804.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa