SZ + Riesa
Merken

"Zwei Pupillen gegen Nazis": AfD-Büro in Riesa beschmiert

Ein Schriftzug wurde Anfang Dezember in schwarzer Farbe am AfD-Büro in Riesa angebracht. Es ist nicht die erste Aktion dieser Art.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Archivfoto: Das Büro der AfD in den Langen Straße in Riesa. Das Foto wurde 2019 aufgenommen.
Archivfoto: Das Büro der AfD in den Langen Straße in Riesa. Das Foto wurde 2019 aufgenommen. © Sebastian Schultz

Riesa. Das Parteibüro der Alternative für Deutschland an der Langen Straße ist in der Nacht vom 30. November zum 1. Dezember von Unbekannten beschmiert worden. Mit schwarzem Stift schrieben die Täter den Schriftzug „Zwei Pupillen gegen Nazis“ an die Glasfassade neben die Eingangstür. Sächsische.de fragte AfD-Stadträtin Ute Heine, ob ihr dieser Spruch bekannt sei, was sie verneinte. Man habe diesen zum ersten Mal gelesen. Ob der Schriftzug mit einem Stift angebracht oder angesprüht wurde, konnte die Polizei auf Anfrage von Sächsische.de nicht sagen.

Ihre Angebote werden geladen...