merken
Meißen

Rückkehr in den Alltag

Der Verein Aktion Gesundheit Meißen e.V. hat die Corona-Zwangspause beendet.

In der Fabrikstraße hat der Verein Aktion Gesundheit Meißen e.V. seinen Sitz.
In der Fabrikstraße hat der Verein Aktion Gesundheit Meißen e.V. seinen Sitz. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Corona-Krise hat auch das Vereinsleben im Landkreis Meißen hart getroffen. So mussten beispielsweise Sportvereine ihren Trainingsbetrieb über Wochen komplett einstellen. Langsam, begleitet von strikten Hygieneauflagen, kehrt der Alltag zurück. 

Auch der Verein Aktion Gesundheit Meißen mit Sitz auf der Fabrikstraße gehört in diese Reihe. Unter der Meißner Adresse werden vor allem Fitness- und Rehabilitationskurse angeboten. Über 1.000 Sportlerinnen und Sportler bzw. Patienten nach Operationen mussten eine Corona-Zwangspause einlegen, wobei die angestellten Sporttherapeuten über das Internet einen kleinen sportlichen Ausgleich anboten, der aber den persönlichen Kontakt nur unzureichend ersetzen konnte. 

Anzeige
Genuss im Riesenrad zur Blauen Stunde
Genuss im Riesenrad zur Blauen Stunde

Abendbrot über den Dächern Dresdens, zur allerbesten Zeit? Noch bis zum 4. Oktober im Riesenrad am Postplatz! Hier können Sie Tickets buchen.

Auf der Jahreshauptversammlung wurde Bilanz gezogen. Nur wenige Mitglieder haben sich in den zurückliegenden Wochen vom Verein getrennt. Aktuell werden die Kurse allmählich wieder hochgefahren, allerdings mit hohem hygienischen Standard. Im letzten Jahr hat der Verein in die Erweiterung und Modernisierung seiner Kursräume wie Sanitäranlagen, einschließlich der Sicherheit, über 40.000 Euro investiert, sodass die Voraussetzungen für das Hygienekonzept in jedem Punkt erfüllt werden. 

Zum Verein gehören 760 Mitglieder, 396 Rehabilitations- und 364 Gesundheitssportler. Das differenzierte Sportangebot geht quer durch alle Generationen. Zudem ist der Verein ein anerkannter Partner der Krankenkassen. Der neu gewählte Vorstand hat sich lediglich an der Spitze verändert. 

Die Vereinsgründerin und langjährige Vorsitzende Anna Griebe hat aus persönlichen Gründen auf eine Wiederwahl verzichtet und wird ihre Erfahrungen aber als 2. Vorsitzende weiterhin einbringen. Neue Vereinsvorsitzende ist Kerstin Thöns, die frühere  Sprecherin der Landkreisverwaltung Meißen: „Gerade in dieser immer noch unsicheren Zeit mit etlichen Einschränkungen und großer Rücksichtnahme, vor allem gegenüber den Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, sind soziale Kontakte besonders wichtig. Und die bieten wir in den Kursen wie im Verein.“ (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen