Freital
Merken

Pferd sorgt für Sperrung der A4

Weil das Pferd einer 25-Jährigen nicht zurück in die Transportbox wollte, musste die Polizei die Autobahn sperren.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Autobahn wurde am Sonntag kurzzeitig gesperrt. Grund dafür war ein rebellisches Pferd.
Die Autobahn wurde am Sonntag kurzzeitig gesperrt. Grund dafür war ein rebellisches Pferd. © Symbolbild/dpa

Wegen eines rebellischen Pferdes musste am Sonntagmorgen die Autobahn 4 in Richtung Chemnitz für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Das Pferd befand sich im Anhänger eines VW Touran, der in Richtung Chemnitz unterwegs war. Kurz nach der Abfahrt Wilsdruff musste die 25-jährige Fahrerin die Fahrt allerdings unterbrechen, weil das Tier sich unruhig verhielt und im Anhänger umkippte.

Als die Frau im Anhänger nachsah, stürmte das Pferd auf die Fahrbahn und ließ sich nur von einer Leine davon abhalten davon zu galoppieren.

Die 25-Jährige brachte das Ross unter Kontrolle und hielt es am Fahrbahnrand im Zaum. Das Tier wollte aber partout nicht in den Anhänger zurück, weshalb die junge Frau die Polizei informierte. Diese sperrte die Autobahn in Fahrtrichtung Chemnitz inklusive der Anschlussstelle Wilsdruff und ermöglichte damit, dass die 25-Jährige das Pferd zu Fuß von der Autobahn führen konnte. Polizisten fuhren derweil Touran und Anhänger von der Autobahn. (SZ)