merken
PLUS Radeberg

Sattelzug auf A4 bei Dresden außer Kontrolle

Der Fahrer eines ukrainischen Lkw verliert am Donnerstag offenbar das Bewusstsein am Steuer. Dann kommt ein zweiter Lkw-Fahrer ihm zu Hilfe.

Auf der A4 verlor am Donnerstag der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam ins Krankenhaus.
Auf der A4 verlor am Donnerstag der Fahrer eines Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam ins Krankenhaus. © xcitepress

Ottendorf-Okrilla. Dramatische Szenen haben sich am Donnerstagmittag auf der Autobahn 4 bei Ottendorf-Okrilla abgespielt. Nach Angaben der Polizei hat der Fahrer eines ukrainischen Sattelzuges die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. „Ein deutscher Fahrer, der in Ottendorf auf die A4 auffuhr, bemerkte den schlingernden Kurs des Ukrainers. Der kollidierte immer wieder mit der Mittelleitplanke“, berichtet Franziska Schulenburg von der Polizeidirektion.

Nach ihren Angaben setzte sich der Deutsche mit seinem Lkw vor den Sattelzug und bremste bis zum Stillstand ab. „Rettungskräfte bargen dann den 55-jährigen Ukrainer und brachten ihn in ein Krankenhaus. Wir vermuten, dass er gesundheitliche Probleme hatte“, sagte sie. Zeugen berichteten davon, dass er zeitweise bewusstlos war.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Dem umsichtigen Verhalten des Deutschen ist es zu verdanken, dass keine weiteren Autos in den Unfall verwickelt wurden. So sind lediglich Schäden an den beiden Lkw und an den Leitplanken zu verzeichnen. Wie hoch der Schaden genau ist, ist unbekannt. Der Unfall ereignete sich gegen 12 Uhr. Die Autobahn musste für zwei Stunden in Fahrtrichtung Dresden gesperrt werden. (SZ/td)

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg