Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Update Sachsen
Merken

Zwei Tote nach Unfall auf A4 bei Berbersdorf

Am Dienstagmorgen kollidiert ein Auto mit einem Lastwagen auf der A4 bei Berbersdorf. Zwei Insassen sterben, zwei weitere werden verletzt. Die Autobahn war stundenlang gesperrt.

Von Erik-Holm Langhof
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Polizei ermittelt nach einem tödlichen Unfall auf der A4.
Die Polizei ermittelt nach einem tödlichen Unfall auf der A4. © Roland Halkasch

Striegistal. Zwei Menschen sind bei einem Verkehrsunfall auf der A4 kurz vor der Anschlussstelle Berbersdorf in Striegistal im Landkreis Mittelsachsen gestorben.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin war der 19 Jahre alte Fahrer eines Peugeot gegen 3.20 Uhr in Richtung Chemnitz unterwegs, als er mit seinem Auto aus bislang ungeklärter Ursache zwischen den Anschlussstellen Siebenlehn und Berbersdorf auf einen Scania-Lastwagen auf dem rechten Fahrstreifen auffuhr. "In der weiteren Folge fuhr der Peugeot nach links, kollidierte mit der Mittelleitplanke und kam letztlich wieder auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen", teilte die Sprecherin mit. Durch den Zusammenstoß sei die rechte Seite des Autos stark beschädigt worden.

In dem Peugeot saßen vier Leute. Zwei von ihnen erlagen ihren schweren Verletzungen und starben noch am Unfallort. Der 19-Jährige sowie ein 32 Jahre alter Mitfahrer wurden leicht verletzt, sie erlitten einen Schock. Beide kamen in ein Krankenhaus.

Der Polizeisprecherin zufolge entstand ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro. Die Autobahn war in Richtung Chemnitz für die Unfallaufnahme und die Räumungsarbeiten bis etwa 6.40 Uhr gesperrt. Anschließend wurde eine Spur wieder freigegeben. Der Verkehr staute sich kilometerlang, zeitweise sogar bis zur Anschlussstelle Wilsdruff. (mit dpa)