Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sachsen
Merken

Ab Montag fällt jede zweite S-Bahn zwischen Pirna und Bad Schandau wegen Bauarbeiten aus

Ab Montag werden im Bahnhof in Bad Schandau Schwellen gewechselt. S-Bahn-Kunden zwischen Pirna und Bad Schandau müssen mit Zugausfällen und Verspätungen rechnen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Fahrgäste steigen auf dem Bahnhof in Pirna aus der S-Bahn.
Fahrgäste steigen auf dem Bahnhof in Pirna aus der S-Bahn. © Archiv/Norbert Millauer

Von Montag bis zum 21. April müssen Fahrgäste im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) auf den Linien S1 und U28 zwischen Pirna und Bad Schandau mit erheblichen Einschränkungen im Fahrplan rechnen. Grund hierfür sind kurzfristig angesetzte Bauarbeiten, die einen Schwellenwechsel im Bahnhof Bad Schandau erforderlich machen, wie der VVO nun mitteilte.

Konkret bedeutet dies, dass auf der Linie S1 jede zweite S-Bahn zwischen Pirna und Bad Schandau ohne Schienenersatzverkehr ausfällt. Betroffen sind alle S-Bahnen mit Abfahrt in Meißen Triebischtal zur Minute 17 zwischen 4.17 Uhr und 21.17 Uhr sowie alle S-Bahnen mit Abfahrt in Bad Schandau zur Minute 14 bzw. 11 zwischen 5.14 Uhr und 21.14 Uhr. Alternativ können Fahrgäste auf andere S-Bahnen ausweichen oder die Buslinie 241 der RVSOE zwischen Bahnhof Pirna und Bad Schandau nutzen.

Auch auf der Linie U28 kommt es zu Einschränkungen: Der Abschnitt zwischen Bad Schandau und Sebnitz fällt ebenfalls aus. Für diesen Bereich werden ein Schienenersatzverkehr und zur Anbindung von Goßdorf-Kohlmühle ein Taxipendel eingerichtet.

Aufgrund der Kurzfristigkeit der Bauarbeiten sind die Änderungen bis auf Weiteres nicht in der VVO-Verbindungsauskunft abrufbar. Fahrgäste sollten sich daher rechtzeitig über die neuen Fahrpläne informieren und gegebenenfalls alternative Verkehrsmittel nutzen. (SZ)