SZ + Wirtschaft
Merken

Tourismus-Pilotprojekt für E-Mobilität in Sachsen gestartet

VW und Dehoga Sachsen schulen Hotel- und Restaurantpersonal in Dresden zur Elektromobilität. Das Projekt soll langfristig auf ganz Sachsen ausgeweitet werden.

Von Niels Heudtlaß
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Henning Schulzki (Volkswagen), Axel Klein (Dehoga) und Oberbürgermeister Dirk Hilbert (von links.) wollen den Standort Dresden durch E-Mobilitäts-Schulungen stärken.
Henning Schulzki (Volkswagen), Axel Klein (Dehoga) und Oberbürgermeister Dirk Hilbert (von links.) wollen den Standort Dresden durch E-Mobilitäts-Schulungen stärken. © Arvid Müller

Dresden. Rezeptions- und Servicemitarbeiter der Dresdner Gastronomiebranche können ab dem 20. Januar in der Gläsernen Manufaktur Dresden ein "e-expert" genanntes Zertifikat erwerben, das sie als Experten in Sachen Elektromobilität ausweist. Das Qualifizierungsprogramm bietet der Automobilhersteller Volkswagen in Zusammenarbeit mit dem Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Sachsen an.

Ihre Angebote werden geladen...