SZ + Feuilleton
Merken

Warum Schwarz-Weiß-Rot nicht zur Demokratie passt

Bei Corona-Protesten und unter Extremisten ist die alte Reichsflagge wieder populär. Aber so harmlos, wie ihre Träger behaupten, ist sie nicht.

 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auch bei den Protesten entlang der B 96 zwischen Zittau und Oppach in der Oberlausitz schwenken Menschen die schwarz-weiß-rote Flagge.
Auch bei den Protesten entlang der B 96 zwischen Zittau und Oppach in der Oberlausitz schwenken Menschen die schwarz-weiß-rote Flagge. © Matthias Weber

Von André Postert*

Neuerdings erlebt sie eine Renaissance und wird immer wieder in der Öffentlichkeit gezeigt, bei Pegida, auf Anti-Corona-Demos, an der B 96 in Sachsen und vor dem Reichstag: die schwarz-weiß-rote Flagge des deutschen Kaiserreichs. Sie hat zwar eine lange Geschichte, die am Ende aber zeigt: als politisches Symbol hat das Schwarz-Weiß-Rot für Demokraten längst ausgedient.

Ihre Angebote werden geladen...