SZ + Pirna
Merken

Kletterer nach 15-Meter-Sturz im Bielatal schwer verletzt

Am Wochenende erlitten viele Wanderer Schwächeanfälle. Einem Mann machte ein Magen-Darm-Infekt zu schaffen.

Von Marko Förster
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Viel zu tun hatte die Bergwacht am vergangenen  Wochenende in der Sächsischen Schweiz.
Viel zu tun hatte die Bergwacht am vergangenen Wochenende in der Sächsischen Schweiz. © Marko Förster

Am Sonntagnachmittag ist am Klettergipfel Hansenstein im Bielatal ein 32-jähriger Bergsteiger rund 15 Meter auf den Boden gestürzt. Dabei wurde er schwer verletzt. Die Bergwacht Bielatal versorgte gemeinsam mit dem Rettungsdienst den Mann. Da der Rettungshubschrauber aus Bautzen in Leipzig und ein Helikopter in den Schrammsteinen im Einsatz war, blieb nur der Transport auf der Erde zur Talstraße. Danach ging es mit dem Rettungswagen zur Ottomühle, wo der Patient in einen Helikopter aus Dresden umgeladen wurde, der jedoch über keine Rettungswinde verfügt, die eine direkte Rettung ermöglicht hätte.

Ihre Angebote werden geladen...