Pirna
Merken

Straßen zwischen Königstein und Cunnersdorf voll gesperrt

An der S 169 muss eine Stützwand gesichert werden. Wegen der Bauarbeiten ist die Verbindung von der Bielatalstraße nach Cunnersdorf über Wochen dicht.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild.
Symbolbild. © Symbolfoto: Sebastian Schultz

Eine wichtige Verbindung nahe Königstein wird ab Montag, dem 27. November, für den Verkehr gekappt. Betroffen ist die S169 zwischen der Festungsstadt und Cunnersdorf. Die Trasse, die von der Bielatalstraße nach Cunnersdorf führt, ist bis voraussichtlich 22. Dezember voll gesperrt.

Der Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten an einer rund 13 Meter langen Stützwand, teilt das dafür zuständige Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit. Diese muss gesichert werden, wie es heißt. Die Straße wird deshalb vom Abzweig zum Flügel H bis zum Abzweig Ladeweg in beide Richtungen gesperrt.

Eine Umleitung ist ausgeschildert. Diese führt über den Gohrisch nach Cunnersdorf. Die Baukosten belaufen sich auf rund 58.000 Euro. Sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert. (SZ/kat)