Merken
Sachsen

Weihnachtspäckchen aus Sachsen

Süß und deftig, duftend und belebend – ein auf ganz besondere Weise gefülltes Paket kann jetzt jeder als Geschenk auf die Reise an seine Liebsten schicken.

Von Frank Treue
 3 Min.
Sieht doch lecker aus, oder? Das Sachsenpaket lässt sich ab sofort verschicken und ist ab dem 12. November auch in allen
DDV-Lokalen und SZ-Treffpunkten
zu haben.
Sieht doch lecker aus, oder? Das Sachsenpaket lässt sich ab sofort verschicken und ist ab dem 12. November auch in allen DDV-Lokalen und SZ-Treffpunkten zu haben. © DDV Mediengruppe/PR

Oh, in acht Wochen ist Weihnachten vorbei? Höchste Zeit, an die Geschenke zu denken. In der Familie wird bestimmt gerade der Plan geschmiedet, wer wen wann zu Weihnachten besucht. Was letztlich unter dem Vorbehalt steht, dass die Pandemie vielleicht noch einen Strich durch die Terminplanung macht.

Da wäre so ein sicherheitshalber auf den Post-Weg gebrachtes Weihnachts-Päckchen ein kleines Ruhekissen fürs Gewissen, oder? Nehmen wir mal an, es gibt da jemanden, der den Inhalt dieses Päckchens für Sie kauft und verpackt, eine schöne Grußkarte dazulegt – mit Ihrem persönlichen Text natürlich – und das Ganze dann zur Post bringt und abschickt. Gibt´s doch gar nicht, sagen Sie? Doch, gibt´s. Es ist sogar schon alles vorbereitet. Wir haben in den letzten Wochen Produkte namhafter sächsischer Hersteller zusammengestellt: Dresdner Christstollen natürlich, Russisch Brot in Zimt-Vanille, Winter-Teegenuss aus Freital, Riesaer Weihnachts-Nudeln, Wein von Wackerbarth, Erzgebirgs-Salami und Bautzner Senf, Landskron-Bier und Oppacher Vitamintrunk. Wir haben diese und einige weitere Leckereien in einen Karton gepackt und dank unseres Partners Post modern quasi schon zur Post geschafft. Fehlt nur noch das Grußkärtchen mit dem von Ihnen verfassten Text – und fertig ist die „Weihnachtspost aus Sachsen“.

Anzeige
Die QF-Passage startet mit Highlights ins neue Jahr
Die QF-Passage startet mit Highlights ins neue Jahr

Ob Mode, Kochkunst oder Schönheitspflege - in der schönsten Einkaufspassage Dresdens ist für 2022 eine Menge geplant.

Wenn Sie das selbst alles einkaufen würden, müssten Sie insgesamt rund 70 Euro auf die verschiedenen Ladentische legen. Mit dem bis einschließlich 11. November geltenden „Frühbucherrabatt“ zahlen Sie nicht mal 40 Euro. Lediglich die Portokosten kommen noch obendrauf, versandsicher einpacken und auf die Reise schicken ist im Preis inklusive.

Wer dem Online-Eindruck nicht traut, kann sich vom Inhalt des Pakets auch ganz persönlich überzeugen – einfach in das nächste DDV Lokal oder den nächsten SZ-Treffpunkt gehen und sehen, fühlen, riechen und – na ja, nein, kosten geht nicht. Dort sind die Pakete ab 12. November zu haben, dann für 44 Euro. Noch ein Rat für die Zögerlichen: Die Auflage ist limitiert – wenn die Päckchen alle sind, geht nichts mehr.

Inhalt, Preise & Bestellung

  • Inhalt: Im Weihnachtspäckchen sind Original Dresdner Christstollen, Wein „Elbterrassen“, Charlotte Meentzen Naturkosmetik, Radeberger Lachsschinken, Erzgebirgs-Salami, Gänsebraten-Gewürzsalz, Oppacher Vitamina 10, fenjal Creme Ölbad, Landskron Pilsner, Podemus Hausmacher Leberwurst, Bautz’ner Senf, Bombastus Winter Teegenuss, Radeberger Kräuterlikör, Russisch Brot Zimt-Vanille, Hydro Duschgel mit Bio-Aloe-Vera, Komet Pudding Mandel-Geschmack, fruchtiger Brotaufstrich aus Oskars Fruchtfabrik und Riesaer Weihnachtsnudeln.
  • Preise: Bis 11. November gilt ein Frühbesteller-Preis – Sie zahlen nur 39,90 Euro (plus 6,95 Euro Porto),danach kostet es 44 Euro plus Porto.
  • Bestellung: In jedem DDV Lokal bzw. SZ-Treffpunkt oder online unter www.ddv-lokal.de
Mehr zum Thema Sachsen