merken

Radeberg

Schlossverkauf erst im August

Weil noch weitere Gespräche nötig sind, verschiebt sich das Vorhaben. Dann entscheidet Wachaus neuer Gemeinderat.

Schloss Wachau wird voraussichtlich im August verkauft.
Schloss Wachau wird voraussichtlich im August verkauft. © Thorsten Eckert

Wachau. Der Verkauf von Schloss Wachau verschiebt sich mindestens bis August. Das teilt Wachaus Bürgermeister Veit Künzelmann mit. Da die Entscheidung gründlich überlegt sein will, wollen Gemeinderäte und Bürgermeister noch weitere Gespräche mit den beiden infrage kommenden Interessenten sowie der Eigentümerin des benachbarten Ritterguts führen. Letzteres soll ebenfalls an den neuen Schlossherrn verkauft werden, damit das Areal gemeinsam entwickelt werden kann. Die beiden potenziellen neuen Schlossherrn – der Fotograf Marco Cormann und die Firma Neth Immobilien – wollen auf der Fläche des Ritterguts Wohnraum schaffen.

Die Entscheidung über den Verkauf wird bei dem aktuellen Zeitplan allerdings nicht mehr vom derzeitigen Gemeinderat getroffen, sondern von dem Ende Mai neu gewählten Gremium. Nach Angaben des Bürgermeisters werde sich der neue Gemeinderat nämlich ebenfalls im August konstituieren und damit offiziell die Arbeit aufnehmen. Der alte Gemeinderat kommt am 3. Juli zu seiner letzten Sitzung zusammen. (SZ/bb)

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Mehr zum Thema Radeberg