merken

„Schöps-Taler“ aus Aluminium

Die 55. Girbigsdorfer Dorffestspiele starten am Freitag. Neben Musik und Mopeds steht auch ein Kinderfest an.

© Matthias Wehnert

Von Constanze Junghanß

Den „Schöps-Taler“ wird es auch in diesem Jahr wieder bei den Girbigsdorfer Dorffestspielen geben. Organisator Valentin Klepatzki rechnet mit einer Auflage dieser per Hand gestanzten Münze aus Aluminium von etwa 1 000 Stück. Der Taler ist einen Euro wert. Erhalten werden ihn die Festbesucher auf dem Parkplatz beim Bezahlen. Zwar gilt dieser als eine Art Gutschein, der auf dem Dorffest eingelöst werden kann, doch stecken die meisten Besucher den „Schöps-Taler“ als Erinnerung ins eigene Portemonnaie. Diese Erfahrung machte Klepatzki in den letzten drei Jahren. Der Betreiber vom Kunnersdorfer Gerichtskretscham hat das Dorffest am Leben erhalten. Denn vor drei Jahren drohte das Aus, weil es keinen Veranstalter mehr gab. Klepatzki und sein Team setzten sich daraufhin den organisatorischen Veranstaltungshut auf, übernahmen Bewährtes, punkteten aber auch mit neuen Ideen – wie eben dem „Schöps-Taler“.

Anzeige
Was das Wasser über uns erzählt
Was das Wasser über uns erzählt

Alles, was Menschen zu sich nehmen, landet irgendwann im Wasserkreislauf. Was das für die Zukunft bedeutet, wird an der TUD an einem eigenen Institut erforscht.

Jetzt blicken die Girbigsdorfer und Gäste am letzten Juliwochenende den mittlerweile 55. Dorffestspielen entgegen. Die beginnen an diesem Freitag im Auepark. Ab 21 Uhr legt DJ Dede Club-, Black- und House-Musik auf. „Wie im Club, nur draußen“ lautet das Motto, das mit Seifenblasen, Flammen und Konfetti umgesetzt werden soll. Am Sonnabend knattern die Simsons durch die Straßen. Im vergangenen Jahr nahmen 450 Mopedfahrer daran teil. Gespannt ist Valentin Klepatzki, ob diese Zahl in diesem Jahr sogar noch zu toppen ist. Um 13.30 Uhr ist im Park der Treff zur Simson-Ausfahrt Richtung Görlitz. Mitmachen kann jeder, der ein solches historisches fahrbereites Vehikel sein Eigen nennt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Am Nachmittag dann gibt es ein Simson-Beschleunigungsrennen. So richtig rasen ist mit den Mopeds allerdings weniger drin. Im Schnitt schaffen es die Zweiräder – je nach Zustand – auf durchschnittlich 60 Stundenkilometer bei gerader Strecke. Ist der Auspuff abgekühlt, geht es mit der XXL-Mega-Party in den Abendstunden weiter. 20 Uhr startet DJ Davy mit Musik aus den 80er und 90er Jahren. Auf der Bühne steigt ein Bühnenfeuerwerk und der Veranstalter verspricht weitere Überraschungen.

Der Sonntag steht im Zeichen der Jüngsten: 14 Uhr beginnt das Kinderfest. Bastelstraße, Torwandschießen, Hüpfburg, Schminken und mehr stehen auf dem Programm. Erstmals ist auch der Görlitzer Shanty-Chor dabei. Am Abend gibt es eine Aftershow mit verschiedenen DJs, die noch einmal für Stimmung sorgen werden.